Bei Dachschweissarbeiten geriet die Aussenfassade des Neubaus sowie der Dachstock des Altbaus in Brand, weshalb sofort die Einsatzkräfte alarmiert wurden. Bis zu deren Eintreffen konnte das Feuer durch die Arbeiter gelöscht werden. Die Feuerwehr Uzwil, welche mit rund 35 Angehörigen ausgerückt war, führte vor Ort eine Kontrolle durch, um mögliche Brandnester ausfindig zu machen. Der Sachschaden wurde auf rund 20'000 Franken geschätzt, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Freitag mitteilt. (kapo/red)