Von den 27 positiven Tests entfielen 26 auf Schüler, einer auf einen Mitarbeitenden.  Schulpräsident Christoph Ackermann und die Schulleiterin Manuela Brunner haben sich mit dem Kantonsarztamt und dem Amt für Volksschule in Verbindung gesetzt. Auf deren Empfehlung wird der Präsenzunterricht nächste Woche eingestellt und die Schüler werden im Fernunterricht beschult. Am kommenden Freitag beginnt in Flawil die Winterferienwoche. Ohne weitere Vorkommnisse ist vorgesehen, den Unterricht nach der Ferienwoche am Montag, 22. Februar, gemäss Stundenplan im Schulhaus wieder aufzunehmen. In allen anderen Schuleinheiten der Schule Flawil gilt weiterhin der Normalbetrieb in Ganzklassen gemäss ordentlichem Stundenplan.

Mit sieben positiven Tests ist eine Häufung von Covid-19-Ansteckungen in der 6. Klasse festgestellt worden. Darum müssen alle Schüler dieser Klasse in Quarantäne. Nächsten Dienstag ist zudem eine Nachtestung vorgesehen. Die Kinder dürfen dazu die Quarantäne verlassen. Die Quarantäne gilt nur für das Kind, nicht aber für den Rest der Familie.

Die Eltern werden aufgefordert, den Gesundheitszustand ihrer Kinder aufmerksam zu verfolgen. Bei Auftreten von Symptomen soll ein Arzt aufgesucht werden. Es wird empfohlen, dass die Kinder dabei wie die Eltern eine Maske tragen. Es sollen keine öffentlichen Verkehrsmittel benützt werden und zu anderen Personen die verlangten Abstände eingehalten werden.