Oliver Altofer stand zum ersten Mal als OK-Chef des Dorflaufes im Einsatz. Die Organisation klappte wie gewohnt – und nach zwei verregneten Durchführungen waren die meteorologischen Voraussetzungen wieder einmal optimal. Der Hauptharst der Teilnehmer hatte sich wie üblich im Voraus angemeldet. Die Zahl der spontanen Anmeldungen am Tag der Durchführung ist jedoch wetterabhängig. Sie blieb trotz des schönen Herbstwetters hinter der Rekordzahl von 480 zurück.

Wettläufe in 24 Kategorien

Erwachsene Frauen und Männer starteten in je fünf altersabhängigen Kategorien. So wie sie legten auch die Juniorinnen und die Junioren sowie die Nordic Walker die grosse Runde von 10 Kilometern zurück. Die Schülerinnen und Schüler massen sich ebenfalls in je fünf Kategorien. Die jüngeren liefen 900 Meter, die älteren 1'930 Meter. Kleine Kinder in Begleitung von Vater oder Mutter erreichten das Ziel nach 300 Metern. Für die Schüler hat auch in diesem Jahr die Schulgemeinde das Startgeld übernommen. Für die Klassen mit den meisten Teilnehmern gab es einen Zustupf in die Klassenkasse.

Eingespielte Organisation

Acht Jahre lang war Eveline Schulthess, Vizepräsidentin des organisierenden Leichtathletikclubs Uzwil, als OK-Präsidentin für den Dorflauf verantwortlich. Oliver Altorfer, der neue OK-Präsident, konnte weitgehend darauf zurückgreifen. Auch er ist von einem halben Hundert Mitgliedern des LC Uzwil unterstützt worden und hat nach Abschluss eine durchwegs positive Bilanz über den Einsatz der Läufer – vier Fünftel davon Schüler – und Helfer gezogen.


Ein Frühlingslauf als Ersatz

Bei der Organisation des Dorflaufes wirkte auch Stefan Sutter mit. Er ist OK-Präsident des geplanten neuen Laufs. Auf den parallel zur Oberuzwiler Chilbi durchgeführten Dorflauf wird künftig verzichtet. Als Ersatz wird ein Frühlingslauf durchgeführt, und zwar erstmals im März 2021. Geplant ist es, dem Anlass eine grössere Bedeutung zu geben und ihn überregional auszuschreiben. Einige Details sind nach Aussage von Stefan Sutter noch offen. Fest steht dagegen, dass die Sportanlage Rüti in Henau Start- und Zielort sein wird.


Die Tagessieger

Den Tagessieg bei den Teilnehmern, welche die 10-Kilometerstrecke absolvierten, hat bei den Frauen Tanja Eilinger und bei den Männern Gere Mulugeta errungen.

Alle Resultate finden sich auf der Homepage des Leitathletikclubs Uzwil unter www.lcuzwil.ch.