Die Kantonale Notrufzentrale erhielt am Donnerstagmittag die Meldung über eine Rauchentwicklung an der Fassade eines Hauses an der Wiesentalstrasse. Die ausgerückte Feuerwehr stellte einen Mottbrand in der Fassade fest. Sie entfernten Teile dieser, sodass sie das Feuer unter Kontrolle bringen konnten. Als Auslöser des Mottbrandes stehen Arbeiten auf dem angebauten Flachdach im Vordergrund, die kurz davor getätigt worden waren.

Die genaue Brandursache wird durch das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf rund 50'000 Franken. Dies teilt die Kantonspolizei St. Gallen am Freitagvormittag mit. (kapo/red)