Im Verlauf des kommenden Jahres strebt die Gemeinde an, ihre vielen Vorzüge auch gegen aussen noch besser zu präsentieren. Die grundlegenden Werte Fischingens sollen dabei jedoch nicht verloren gehen. Der Startschuss in das Jubiläumsjahr erfolgte in Form der Lancierung eines neuen Erscheinungsbildes, sowohl für die Politische Gemeinde als auch für den Tourismusbereich. Aber eines vorweg: Fischingen bleibt Fischingen.

Erscheinungsbild Politische Gemeinde

Teil des neuen Auftrittes ist unter anderem ein neues Logo für die Politische Gemeinde, welches am 1. Januar das Bisherige abgelöst hat: «Die im Logo enthaltenen Piktogramme symbolisieren die Elemente der vielseitigen und lebendigen Gemeinde mit seinem Naherholungsgebiet vor der Haustür. Fischingen nur zu kennen, wird der Gemeinde nicht gerecht. Fischingen muss man erleben», sagt René Bosshart. Der Gemeindepräsident schwärmt von der südlichsten Gemeinde im Kanton Thurgau in den höchsten Tönen: «Unsere Vielfältigkeit sucht seinesgleichen. In unserer familienfreundlichen Gemeinde lässt es sich hervorragend leben, man erhält alles für den täglichen Bedarf und wir sind mit dem öffentlichen Verkehr gut in die Zentren wie Zürich und St. Gallen angebunden. Das wunderschöne Waldgebiet mit Vita Parcours und Finnenbahn, das Kloster, die Rehaklinik, ein starkes Gewerbe, dutzende Vereine, die sich nicht scheuen, Jahr für Jahr verschiedenste Anlässe zu organisieren und vieles mehr; zeichnen Fischingen aus und bieten für jeden Geschmack etwas.»

Post inside
Das neue Gemeinde-Logo

Fischingen im Tannzapfenland

In der Tat hat Fischingen ein vielfältiges Angebot: der höchstgelegene Aussichtspunkt mit Blick auf die Alpen und den Bodensee, der längste Skilift des Kantons oder die einzige Klosterbrauerei der Schweiz. Weitere Leuchttürme sind das Kloster, der Jahrmarkt, der Tannzapfe-Cup oder die Jakobsweg-Route. Mit dem neuen Tourismuslogo «Fischingen im Tannzapfenland» werden diese Standortvorzüge der Gemeinde wirkungsvoll nach aussen repräsentiert. Im Verlauf des Jahres wird es an vielen Orten, wie zum Beispiel auf der Webseite, an Wegweisern, oder Sitzbänken, in Erscheinung treten. Auch auf den sozialen Medien wird vermehrt auf die Vorzüge aufmerksam gemacht. Von diesen profitieren auch viele Sport-, Freizeit- und Kultursuchende. Auf dem Waldlehrpfad, der Langlaufloipe, den Mountainbikerouten, oder dem weitläufigen Wandergebiet steht für jede und jeden ein Angebot bereit.

Post inside
Das neue Tourismus-Logo

Das neue Erscheinungsbild mit den zwei neuen Logos hat das Ziel, der Gemeinde einen neuen, frischen Anstrich zu verleihen. Denn, Fischingen mit seinen rund 2800 Einwohnern, bestehend aus den Ortsteilen Au, Dussnang, Fischingen, Oberwangen und Tannegg, steht trotz der Weitläufigkeit für ein starkes Zentrum, einem äusserst lebendigen Dorfleben mit vielen Vereinen und Traditionen.

Ereignisreiches Jubiläumsjahr

Ein erster Höhepunkt im Jubiläumsjahr musste leider coronabedingt abgesagt werden. René Bosshart erklärt, dass man die Bevölkerung über das Vorhaben des neuen Erscheinungsbildes gerne am Neujahrsapéro zum ersten Mal informiert hätte. «Nun werden wir in regelmässigen Abständen über verschiedenste Kanäle informieren. Unsere Einwohnerinnen und Einwohner werden natürlich stets früh genug über die kommenden, geplanten Events, in Kenntnis gesetzt.» Sobald es die Schneeverhältnisse zulassen, findet ein Jubiläumsskirennen statt. «Am 21. Mai präsentieren wir zudem die neue Erlebniskarte anlässlich eines Wandertags. An dieser Sternwanderung wird die Bevölkerung via verschiedener Wanderrouten beim Mittelpunkt der Gemeinde eintreffen. Wo dies ist, bleibt aber noch ein Geheimnis.» Der Gemeindepräsident macht schon jetzt auf die Bundesfeier und der damit verbundenen Einweihung der neuen Waldhütte aufmerksam. «Im Herbst folgt dann die FIGA, die Fischinger Gewerbeausstellung, mit der Jubiläumsfeier am 3. September. Auf dieses eigentliche Jubiläumsfest freuen wir uns schon jetzt riesig», sagt René Bosshart.