Kurz vor 12.30 Uhr meldeten mehrere Personen der Kantonalen Notrufzentrale, dass eine Scheune an der Thurtalstrasse in Flammen stehe. Die Feuerwehren der Region rückten mit über 100 Einsatzkräften aus und brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Rund 60 Rinder und Kühe konnten vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte aus der Scheune des Landwirtschaftsbetriebs gerettet werden. Ein 24-jähriger Angestellter wurde leicht verletzt. Er musste durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt werden.

Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache wurde der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Ein Funktionär des Amtes für Umwelt begleitete die Löscharbeiten. Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken, wie die Kantonspolizei Thurgau am Montagnachmittag mitteilt. (kapo/red)