Die U16- und U18-Schweizer Meisterschaften in Lausanne waren der Saison-Höhepunkt. Lia Thalmann ging als klare Favoritin auf die Goldmedaille über 80m an den Start. Die Vorläufe hatte die junge Athletin mit Jahrgang 2005 nach Belieben dominiert. Mit taktisch klugen Läufen hatte sie Energie gespart und Selbstvertrauen gewonnen für den Final. In diesem bewies Thalmann Nervenstärke und hat mit einer Zeit von 9,92 Sekunden deutlich gewonnen. Dies ist die erste Goldmedaille in der Vereinsgeschichte des KTV Wil Leichtathletik über eine Kurzsprint-Distanz.

Joel Gasser hat nach einer schwierigen Saison mit leistungshindernden Ellbogenbeschwerden einen Podestplatz angestrebt. Gasser warf in der Kategorie U18 den 700 Gramm schweren Speer 54,95 Meter weit und somit nahe an seine persönliche Bestleistung, welche er am vergangenen Wochenende in Thalwil mit 55,66 Metern geworfen hatte. Die Konkurrenten, welche es aufs Podest schafften, konnten ihre Bestweite deutlich verbessern. Dadurch hat Gassers Leistung für den fünften Platz gereicht. Der Gang aufs Siegertreppchen blieb ihm verwehrt. (pd/red)

Post inside
Strahlt vom obersten Treppchen des Podests: Lia Thalmann ist Schweizer Meisterin über 80m in der Kategorie U16.