Schweren Herzens hat sich das OK Lametta 21 im gestrigen Gespräch mit der Geschäftslei-tung der Stiftung entschieden, aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Fallzahlen «Lametta 21» abzusagen. Die Stiftung bedauert den Entscheid, doch in Anbetracht der Si-tuation wäre eine Durchführung nicht zu verantworten gewesen, so Arlette A. Hippmann, Leiterin der Unternehmenskommunikation.

Das «Fest für alle Sinne» hätte am 27. November zwischen 14:00 und 22:00 in der Mehr-zweckhalle an der Zürcherstrasse 30, Einfahrt via Bronschhoferstrasse/Kreuzacker unter Ein-haltung der 3G Richtlinien stattfinden sollen.

___________________________________________________________________________________________

So hat hallowil.ch bisher berichtet (14.11.21)

Premiere von «Lametta 21» verspricht Grosses im kleineren Rahmen

Die Stiftung Heimstätten Wil hat die Gärtnerei, den Laden und die Mehrzweckhalle, in welcher der Adventsmarkt immer stattfand, auf Anfang 2020 von der Psychiatrie St. Gallen Nord übernommen. Da die Stiftung den Adventsmarkt in der Vergangenheit gemeinsam mit der Psychiatrie St. Gallen Nord organisiert hat war es naheliegend, diesen in irgendeiner Form weiterleben zu lassen. Die Federführung und die Organisation liegen nun bei der Stiftung Heimstätten Wil, die mit einem neuen Namen ein klares Zeichen setzen möchte, dass die Besucherinnen und Besucher etwas gänzlich Neues erwartet; mit dem Namen «Lametta 21» wird nun ein neuer, wiederkehrender Markt-Anlass ins Leben gerufen. Aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit, infolge der Pandemie, wird «Lametta 21» an nur einem Tag durchgeführt. «In Zukunft aber, soll unser neues Lametta-Konzept weitergeführt und ausgebaut werden. Das Ziel soll sein, einen mehrtägigen Event daraus machen zu können», erklärt Oliver Müller, Leiter Verkauf und Gastronomie.


Post inside


Etwas kleiner – mit grossem Charme

«Lametta 21» wird dieses Jahr ein wenig kleiner sein als bisher. Das heisst, der überdeckte Aussenbereich der Gärtnerei wird nicht genutzt. Es soll gleichwohl eine stimmungsvolle Atmosphäre geschaffen werden, die mit viel Musik untermalt ist. Zudem ist für das kulinarische Wohl gesorgt mit «Schnabulat & Brause», dem neuen Gastrokonzept der Stiftung. «Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf eine sehr stimmungsvolle, weihnachtliche Atmosphäre, für Gross und Klein freuen. Es werden verschiedene kulinarische Leckerbissen, sowie warme und kalte Getränke, angeboten. Im Innenbereich wird es eine Bar geben, in der leckere Drinks gemixt werden», sagt Katrin Bosshard, Mitarbeiterin der Entwicklungswerkstatt und fügt weiter an, dass auch für die musikalische Begleitung gesorgt sein wird. «Der «Kathi-Chor» mit Weihnachtsliedern, «Clark S Solo» wird mit seiner Gitarre eigene und gecoverte Songs performen und «DJ Esik» wird dazwischen und bis zum Schluss Funky Tunes ab Platten spielen. Im Innenbereich wird es eine Verkaufsfläche mit den Produktelinien der Stiftung – also professionell hergestellte Produkte aus den verschiedenen Abteilungen – geben. «Zudem kann man sich beim Lebkuchenverzieren, «Kapla» bauen, oder Kinderbasteln verweilen. Es wird für Gross und Klein ein gemütlicher Sitz- und Verpflegungsbereich gestaltet, von denen aus man direkt auf die Bühne sieht», sagt Oliver Müller.

Vorfreude ist gross

Nadine Michel ist Gruppenleiterin der Gastronomie und freut sich, wie alle anderen, riesig auf die erste «Lametta 21». «Unsere Gastronomie wird mit vier verschieden Gerichten, warmen und kalten Getränken, sowie gemixten «Lametta»-Drinks aufwarten. Alle sind aufgrund der Situation, als alleiniger Organisator den Event aufzugleisen doch auch gespannt, wie das Ganze am Ende aussehen wird. Auch für unsere Klientinnen und Klienten ist das ein spezieller Anlass und alle sind voller Tatendrang und wollen einen schönen Anlass gestalten.»

Die Heimstätten Wil laden ein:

Gerne laden wir alle Interessierten ein zu «Lametta 21», unserem «Adventsmarkt light», der am 27. November 2021, zwischen 14:00 Uhr und 22:00 Uhr, unter Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen, stattfindet.

Post inside
Die (Vor)freude auf Lametta 21 steht ihnen ins Gesicht geschrieben. Nadine Michel (Gruppenleiterin Gastronomie), Oliver Müller (Leiter Verkauf und Gastronomie) und Katrin Bosshard (Mitarbeiterin Entwicklungswerkstatt).