Eine Geschichte rund um die Hauptperson Corey Palmer (Angelo Sorzi), der sich in seine Nachbarin Tiffany Houston (Dunja Huber) verliebt hat. Doch das coolste Mädchen der William Ocean High School hat nur Augen für den ebenso coolen Michael Fieldman (Ras O’Tool). Geschichten die das Leben schreibt und sich nicht nur in den Achtzigern zugetragen haben. Es gibt wohl einige, der Protagonisten aus den dritten Sekundarschulklassen, die selber schon Erfahrungen gemacht haben mit Liebeskummer und coolsein – oder eben nicht. Das Bühnenbild wurde passend zum Auftritt der Schüler erarbeitet und die Lichtshow hob an den Aufführungen in dieser Woche das ihrige dazu bei, dass alles in der richtigen Beleuchtung erstrahlte. Herausragende Leistungen boten allesamt, ob Band, Tanzgruppe, Chor oder Schauspieler, sie beherrschten ihre eingeübten Aufgaben. Auch die Techniker hatten ihr „Handwerk“ bestens im Griff. Ins Schwitzen kamen die Zuschauer nicht nur anhand der hohen Temperaturen die herrschten, sondern auch deshalb, da dass Musical beste Unterhaltung bot und einen richtiggehend zu mitreissen vermochte. Ein Musical, welches nicht nur den Protagonisten auf und hinter der Bühne und den Besuchern in Erinnerung bleiben wird. Auch die zuständigen Lehrpersonen dürfen sich ein grosses Stück des Komplimentenkuchens abschneiden – ein toller Erfolg.