Der Badmintonclub Uzwil spielte eine äusserst erfolgreiche Junioren Schweizermeisterschaft. Insgesamt gewinnt der Uzwiler Nachwuchs elf Podestplätze. Eine unglaubliche Geschichte schreibt die 14-jährige Adina Panza. Sie gewinnt gleich in allen drei U15-Disziplinen die Goldmedaille! Die Uzwiler Junioren stimmten sich mit viel Edelmetall schon auf Weihnachten ein. Insgesamt gewannen die Nachwuchstalente vier Gold-, zwei Silber- und fünf Bronzemedaillen.

Konkurrenz nach belieben dominiert
Besonders erfolgreich war Adina Panza. Sie stellte in Spiez einmal mehr ihr grosses Potenzial unter Beweis und dies auf eine eindrückliche Art und Weise. Die Sportschülerin dominierte die Kategorie U15 nach Belieben. Im Frauendoppel gewann sie zusammen mit ihrer Clubkollegin Gioia Scheiwiller, im Mixeddoppel mit Sangar Naganathan (Gebenstorf) und letztlich siegte sie auch noch im Fraueneinzel. Dort bezwang sie ihre stärkste Konkurrentin deutlich mit 21:14 und 21:12.

Zu den erfolgreichsten Vereinen gehörend
Zweimal im Finale stand auch Julien Scheiwiller. Er spielte im Männereinzel und im Männerdoppel U19 um den Schweizermeistertitel. Doch gegen den stark aufspielenden Tobias Künzi (Gebenstorf) fand der 18-jährige Nationalspieler kein Rezept. Am Schluss musste er sich mit zwei Silbermedaillen begnügen.

Jeweils im Halbfinale standen Liano Panza und Noel Tappeiner im Doppel U13, Liano Panza im Einzel U13 und Vera Appenzeller im Einzel und Mixeddoppel U15. Auch wenn sie alle den Einzug in die Finalspiele knapp verpassten, standen sie am Schluss in den Medaillenrängen und durften sich die bronzene Auszeichnung umhängen lassen. Mit insgesamt elf Medaillen gehört der Badmintonclub Uzwil erneut zu den erfolgreichsten Vereinen an den diesjährigen Junioren Schweizermeisterschaften.