Alexander Lyner, womit kann man Ihnen eine Freude bereiten?

Alexander Lyner: Einen schönen Abend gemeinsam verbringen.

Womit kann man Sie auf die Palme bringen?

Ungerechtigkeiten jeder Art. Zum Beispiel wenn eine Vertrauensperson seine Stellung missbraucht.

Was bringt Sie zum Lachen?

Schlagfertige, pointierte Antworten.

Was sollen andere über Sie sagen?

Schön dass es Dich gibt.

Streber oder Lausbub, wie waren Sie als Kind?

Ganz klar Lausbub.

Dachten Sie je ans Auswandern? Falls ja, wohin?

Ich war viel unterwegs.

Welches ist Ihr Lieblingsort?

Zu Hause.

Frühaufsteher oder Nachteule?

Das ist situativ, aber tendenziell Nachteule.

Sie sind ein Modemuffel oder ein Modefan?

Muffel.

Was bevorzugen Sie, währschafte Küche oder Gourmetmenü?

Ich koche sehr gerne Gourmet, esse aber auch gerne einfaches.

Wo erholen Sie sich am besten?

Wenn ich anderen helfen kann.

Haben Sie eine Vision?

Aktuell leider keine mehr, aber da kommt schon noch was.

Lesen Sie beim nächsten Mal: Welche raffinierten Deals schloss die Wiler Literaturprofessorin Hildegard E. Keller mit ihren Mitschülern?

Beim letzten Mal beantwortete Stadtrat Andreas Breitenmoser die Fragen von hallowil.ch