Eine angestrebte Zielsetzung des Jugendschutzes ist die Senkung der Widerhandlungen gegen die geltenden Bestimmungen beim Verkauf von alkoholischen Getränken wie auch von Tabakprodukten an Kinder und Jugendliche. Das Blaue Kreuz führte in der Gemeinde Bütschwil-Ganterschwil am 3. September 2022 bei insgesamt zwölf Verkaufsstellen Monitoring-Testkäufe durch. Dabei haben zwei Verkaufsstellen gegen die geltenden Jugendschutzbestimmungen verstossen. 

Die Ergebnisse aus dem Jahr 2022 zeigen einerseits einen bestehenden Bedarf für die weitere Sensibilisierung des Jugendschutzes, schreibt der Gemeinderat im aktuellen Mitteilungsblatt. Andererseits werde auch deutlich, dass der Jugendschutz bei den Verkaufsstellen stetig thematisiert und das Personal entsprechend sensibilisiert werden muss.

Die Betriebe wurden über die Ergebnisse der Testkäufe sowie über Schulungs- und Informationsmöglichkeiten informiert.