Die Häuser sind mit Lichterketten geschmückt. In einigen Haushalten und an öffentlichen Plätzen stehen schon Weihnachtsbäume und werden von hellen LED-Lampen geschmückt. Und im Adventskranz brennt schon die erste Kerze. So wird jedes Jahr der erst Advent begrüsst und damit die letzten Tage bis Weihnachten gezählt. Eigentlich. Doch am ersten Adventswochenende in diesem Jahr war das in Wil nur teilweise der Fall. Einige Bewohner berichten, dass nicht alle Weihnachtsbeleuchtungen in der Altstadt gebrannt haben. So blieb beispielsweise der grosse Adventskranz auf dem Pankratius-Brunnen ganz dunkel. Für eben diesen Kranz am erwähnten Brunnen ist nicht die Stadt, sondern eine externe Firma verantwortlich. «Wir haben die Zuleitung kontrolliert und festgestellt, dass der Fehlerstromschutzschalter ausgelöst wurde», sagt Fredy Meile, Leiter Bau und Betrieb Elektrizitätsversorgung (TBW), auf Anfrage von hallowil.ch. Das Problem werde im Laufe des Tages behoben. 

Post inside
Weil der diesjährige Weihnachtsbaum auf dem Wiler Hofplatz ein grösseres Volumen hat als seine Vorgänger, reichte die vorhandene Lichterkette der TBW nicht aus. 


Fehlende LED-Lampen bereits montiert

Den Wiler Bewohnern ist aber nicht nur die ausgefallene Beleuchtung am grossen Adventskranz aufgefallen. So hat der grosse zwölf Meter hohe Christbaum auf dem Hofplatz scheinbar zu wenig Lichter. Auf der Tannenseite Richtung Baronenhaus war abends eine dunkle Lücke zu sehen. Ist die Tanne heuer höher als ihre Vorgänger, sodass die vorhandene Lichterkette einfach zu kurz ist? Auch dieses Problem ist den TBW, die für die Weihnachtsbeleuchtung zuständig ist, bekannt. «Die diesjährige Weihnachtstanne ist nicht höher, sondern etwa gleich hoch wie in den vergangenen Jahren», so Meile. Das Problem liege im Volumen der Tanne. Da die diesjährige Tanne einiges grösser sei als in den vergangenen Jahren, «war der Vorrat an Lichterketten eben irgendwann erschöpft». Deshalb mussten die TBW weitere Beleuchtungen anfertigen. «Und diese wurden bereits am Montagmorgen montiert», informiert Meile weiter. Nun sind auf dem aktuellen Wiler Christbaum 560 Kabel mit 580 LED-Lampen verbaut, die ihn ab Montagabend auch an jeder Stelle leuchten lassen werden.