Eine 46-jährige Lastwagenfahrerin war auf der A1 Richtung Zürich unterwegs, als sie kurz vor 20.30 Uhr bei Münchwilen wegen technischer Probleme auf dem Pannenstreifen anhalten musste. Ein 58-jähriger Autofahrer kollidierte wenig später mit dem Anhänger, wonach sich sein Auto mehrmals drehte und auf der Fahrbahn zum Stillstand kam. «Gegenüber den Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau gab er an, dass er während der Fahrt kurz abgelenkt gewesen und deshalb auf den Pannenstreifen geraten sei», berichtet die Kantonspolizei Thurgau in einer Medienmitteilung. Die beiden Unfallbeteiligten wurden nur leicht verletzt. Der Sachschaden ist mehrere tausend Franken hoch. «Aufgrund der blockierten Fahrbahn musste die Autobahn für rund dreieinhalb Stunden gesperrt und der Verkehr über die Ausfahrt Münchwilen geleitet werden», heisst es in der Mitteilung weiter. (kapo)