In absehbarer Zeit soll die alte Turnhalle der Schulanlage Oberhofen einer Mehrzweckhalle weichen. Dies jedenfalls, wenn es nach den einheimischen Vereinen geht, die diesem Projekt fast ausschliesslich positiv gegenüberstehen. 34 von 41 Dorfvereinen begrüssen einen Neubau in der Grösse einer Doppelturnhalle inklusive Vereinslokal, Bühne, Foyer und Catering-Infrastruktur. Tagsüber soll die Anlage dem Schulsport dienen, abends und am Wochenende den Vereinen. Insbesonders für die ausserfamiliäre Kinderbetreuung oder die Arbeit mit Jugendlichen soll auch die Erstellung eines Vereinshauses an die Hand genommen werden.

Dorfvereine stehen hinter dem Projekt

Am Wochenende präsentierte die Interessengemeinschaft «Neue Mehrzweckhalle und Vereinshaus in Oberhofen» dem Gemeinderat und der Schulbehörde einen diesbezüglichen Antrag. Diese beiden genannten Behörden konnten diesen zwar entgegennehmen. Offiziell muss er jedoch gemäss Gemeindepräsident Guido Grütter an der nächsten Gemeindeversammlung platziert werden. Und davon ist auszugehen, hat die IG doch bereits grosse Arbeit hinsichtlich der Bedürfnisse erledigt und darf auf die Unterstützung von 90 Prozent aller Dorfvereine zählen. 

Die Mehrzweckhalle Oberhofen soll nebst dem Schulsport vor allem den «nichtsportlichen», eher kulturell-orientierten Vereinen dienen. Und den neu entstandenen Bedürfnissen, welche die heutige Zeit vor allem die Kinderbetreuung und Arbeit mit Jugendlichen erfordert. «Wir brauchen keine neue Sportanlage», betonte der IG-Sprecher Hanspeter Wehrle, der ehemalige Schulratspräsident und Kantonsrat. «Die Dreifachturnhalle Waldegg erfüllt diesbezüglich ihren Zweck optimal. Eine neue Mehrzweckhalle soll mehrheitlich kulturellen Bedürfnissen dienen.» Wehrle vereint zu diesem Vorhaben eine grosse Kraft der Münchwiler Vereine auf sich.

Aktivitäten der Bevölkerung weiter fördern

Die Interessengemeinschaft «Neue Mehrzweckhalle und Vereinshaus Oberhofen» schreibt in der Schlussbemerkung zu ihrem Antrag, dass sie sich freuen würde, wenn dereinst die Gemeinde Münchwilen wieder über eine Mehrzweckhalle, respektive über einen Gemeindesaal verfügen würde, welcher die gleiche Ausstrahlungskraft hat, wie die vor 80 Jahren gebaute noch bestehende Halle zu ihrer Zeit. Für die Bedürfnisse, die kulturellen Anlässe und die Freizeitgestaltung der bald 6000 Einwohner des Dorfes. Es solle sinnvoll Raum geschaffen werden, um die vielfältigsten Aktivitäten der Bevölkerung weiter zu fördern.

By Urs Nobel