Für viele Leute war es ein Ärgernis: Nachzahlen, wenn man länger im Sportpark Bergholz verweilte als geplant. Da es Bussen absetzte, wurde der Stadt auch Geldmache vorgeworfen. Ab heute Montag gibt es keine Ausreden mehr. Denn Parkieren funktioniert im Bergholz und der Badi Weierwise ab sofort auch bargeld- und kostenlos. Eingesetzt wird die meistverbreitete Parking-App der Schweiz «ParkingPay», wie die Stadt Wil vermeldet. Das neue System wird ergänzend zum bestehenden Ticket-System eingeführt. Mit der gewählten Lösung haben die Kunden die Wahl, ob sie weiterhin per Ticket bezahlen möchten oder die App beim Parkieren einsetzen.

Post inside

Darum verzichtet die Stadt auf eine Barriere
Seit der Eröffnung des neuen Sportpark Bergholz im Jahr 2013 war wiederholt der Wunsch aufgekommen, mit einer Schranke das Parkplatz-Problem zu lösen. Auf eine Barriere wird nun aber verzichtet. «Die ergänzende Zahlungsweise einzuführen ist nicht nur kundenfreundlich, sondern kostet auch nur einen Bruchteil anderer Massnahmen, wie etwa einer Schrankenanlage», schreibt die Stadt Wil in einer Mitteilung.

Die App «ParkingPay» ist auf den beiden Parkplätzen ab heute Montag im Einsatz und kostenlos erhältlich. Damit muss der Fahrzeuglenker keine Zahlstation mehr aufsuchen und nicht bereits zu Beginn des Parkvorgangs die Zeit festlegen (sk/sdu)