Für über sieben Millionen Franken wird das Sekundarschulhaus Bächelacker umgebaut und erweitert. Man hofft darauf, dass die Bauarbeiten nach den Sommerferien reibungslos über die Bühne gehen, denn der Schulbetrieb geht auch während der Bauphase weiter. Ein letztes Schülerkonzert erlebte der altehrwürdige Singsaal am Mittwochabend.Letzten Mittwochabend fand das allerletzte Schülerkonzert im altehrwürdigen Singsaal statt. Er war über Jahrzehnte ein Aushängeschild vom Schulhaus Bächelacker. Tausende Schülerinnen und Schüler haben darin gesungen, viele Musiklehrer haben unterrichtet, unzählige Proben von Dorfvereinen fanden darin statt und als Stauraum für Instrumente und weiteres Material hielt er ebenso tadellos hin. „I love Rock n’Roll“, „Marvyn Gaye“, „Umbrella“ und „Uptown Funk“ waren die letzten Liedinterpretationen die der Singsaal erlebend durfte. Jetzt beginnt der Bau für die Sekerweiterung, über die der Eschliker Souverän ihre Freigabe erteilt hat. Nach erfolgtem Rückbau startet der Erweiterungsbau noch in den Sommerferien, dies unter Schulbetrieb. Unter anderem enthält das Projekt nebst weiteren Schulzimmern eine Schulküche und ein neuer Singsaal, welche beide als flexibel nutzbare Veranstaltungsräume genutzt werden können.

Der Erweiterungsbau
Ein langer Weg liegt hinter ihnen. Doch nun ist man am Ziel angekommen und freut sich riesig, dass das Kreditbegehren über 7,58 Millionen für die Sek-Erweiterung angenommen wurde. Dementsprechend erleichtert, stolz und zufrieden zeigte sich kurz nach Bekanntwerden des Abstimmungsresultates im vegrangenen Herbst die Schulpräsidentin Susanna Koller Brunner: «Ich bin happy, schlicht nur happy.» Sie blickt aber auch mit Demut zurück auf den langen Weg, der hinter dem Projekt liegt. «Von 2011 bis heute haben wir enorm viel Aufwand betrieben, um dieses Projekt bestmöglich voranzutreiben.» Viel Schnauf hätte die Behörde benötigt und immer wieder kleinere und grössere Tiefschläge einstecken müssen. Dennoch habe die Behörde durchgehalten: «Das erfüllt uns mit einer grossen Portion Stolz und Zufriedenheit.»
Das Erweiterungsprojekt heisst «School with a view» mit einem Investitionsvolumen von 7,58 Millionen Franken. Nebst zusätzlichen Klassenzimmern sind zwei Gruppenräume, ein Lernatelier, ein Förderzentrum, ein Multifunktionszimmer sowie eine Schulküche vorgesehen. Ein spezielles Augenmerk wird beim neuen Projekt auf den Singsaal gelegt.


Post inside
Die Schülerband der dritten Sekundarschule vom Schulhaus Bächelacker performte unter der musikalischen Leitung von Giuseppe Iasiello, zum allerletzten Konzert im altehrwürdigen Singsaal.