Die Juso hat eine 12er-Liste für den Nationalratswahlkampf 2019 präsentiert. An zweiter Stelle steht der Wiler Timo Räbsamen. Er ist der einzige Juso-Vertreter aus der Region Wil, der sich vorstellen kann, künftig in Bern zu politisieren.

Räbsamen steht direkt hinter der St. Galler Stadtparlamentarierin Andrea Scheck. «Mit ihr als Spitzenkandidatin will die Juso Vollgas geben»; schreibt die Links-Partei. Auf Listenplatz drei und vier werden zwei Migranten der SP am Wahlkampf teilnehmen. Da die Nominationen noch nicht vorgenommen wurden, sind es derzeit noch Platzhalter ohne Namen. Alles in allem werden vier Migranten auf der Liste geführt. (pd/sdu)