Die Freude war riesig, als endlich feststand, dass das Auffahrtslager 2021 der Pfadi Wil mit einem Schutzkonzept durchgeführt werden kann.

Am Auffahrtsmorgen versammelten sich am Bahnhof Wil eine grosse Schar Pfaderinnen und Pfader, um endlich wieder einmal einige Tage fern von zu Hause mit Gleichgesinnten zu verbringen.

Nach dem traditionellen «Antreten» machten sich die Mädchen zu Fuss auf, Richtung Eschlikon, wo sie sich im Pfadiheim Holzmishus für die drei Nächte einquartierten. Ihr Auffahrtslager stand unter dem Motto «Das Spiel des Lebens». Dies war auch der Grund, dass alle Pfaderinnen mit einem 1. Klass Streifen oder einer Leuchtweste ausgerüstet waren. Sie standen alle am Beginn ihrer «Karriere».

Die Jungs führten ihr Auffahrtslager unter dem Motto Piraten durch. Anders als die Mädchen wohnten sie nicht in einem Haus, sondern schlugen ihre Zelte in der Nähe von Kirchberg auf. Den Weg dorthin legten sie mit dem Velo und Bus zurück.

Nach vier erlebnisreichen Tagen kehrten am Sonntag alle Pfaderinnen und Pfader müde, glücklich, zufrieden und um eine grosse Erfahrung reicher, nach Wil zurück.

Die Pfadi Wil durften tolle Auffahrtslager 2021 erleben und freuen sich schon jetzt auf die kommenden, traditionellen Sommerlager.