Im Mai 2017 stimmte die Wattwiler Stimmbevölkerung mit über 90 Prozent dem Bau der neuen Gesamtsportanlage Rietwis zu. Bereits damals waren verschiedene Zusatzelemente in Aussicht gestellt worden, die separat an die Urne kommen sollten – darunter, quasi als Verbindungsstück zwischen Sportanlage und Schwimmbad, ein multifunktionaler Bistro-Kiosk. Den Kredit für dessen Bau genehmigten die Wattwilerinnen und Wattwiler Ende Juni 2019. Im November 2019 folgte das klare Ja der St.Galler Stimmbevölkerung zum Bau des Campus Wattwil. Dieses war als Bedingung für den Bau der Gesamtsportanlage notwendig.

Planung, Tempo und Präzision

Seither ging dank der Vorarbeit alles rasch und ohne Einsprachen weiter. Inzwischen konnte der Kanton auch das Siegerprojekt für den Neubau der Kantonsschule auf dem Campus Wattwil präsentieren. Entsprechend spürbar wird mit der Aufrichte des Bistro-Kiosks die Vorfreude auf die Gesamtsportanlage und den Campus. Gemeindepräsident Alois Gunzenreiner freut sich über diesen ersten Meilenstein zum Ausdruck: «Der elegante Holzbau wird zum verbindenden Gelenk zwischen der neuen Sport- und der Badianlage. Ich staune über die Geschwindigkeit und Präzision, mit welcher die Handwerker diesen eleganten Holzbau innerhalb von nur drei Wochen hochgezogen haben.» Alois Gunzenreiner lobte die Leistungsfähigkeit der ausgewählten Planer und Unternehmer sowie die Planungsarbeiten von Cukrowicz Nachbaur Architekten. Der beauftragte Gesamtprojektleiter Stefano Ghisleni von der Ghisleni Partner AG dankte mit ein paar markigen Zitaten von Alt Sportminister Adolf Ogi der Bauherrschaft sowie der anwesenden Gästeschar.

Post inside

Gemeindepräsident Alois Gunzenreiner begrüsste die Gästeschar und erläuterte die Entstehung des Projekts.

Post inside

Blick in den grosszügigen Innenraum des multifunktionalen Bistro-Kiosks.

Post inside

Gesamtprojektleiter Stefano Ghisleni dankte Bauherrschaft und Beteiligten mit träfen Sprüchen von Alt Sportminister Adolf Ogi.

Post inside

Aus der Vogelperspektive. Der Bistro-Kiosk kommt auf den weissen Fleck im Vordergrund.