Viele Wilerinnen und Wiler dürften sich schon gefragt haben, was im unübersehbaren Neubau an der Churfirstenstrasse 51 wohl entstehen möge. Jetzt wurde das „Geheimnis“ anlässlich eines Medien-Rundgangs gelüftet. Die LIGA Lindengut-Garage AG wird hier im Juni die grösste Indoor-Waschanlage der Schweiz in Betrieb nehmen.Seit Juli 2017 laufen an der Churfirstenstrasse 51 in Wil die Bauarbeiten für ein Autowasch-Center, das Bruno Jäger, CEO und Verwaltungsratspräsident der LIGA, als „neue Dimension“ bezeichnet und das neue Massstäbe setzen soll. Auf einer Fläche von 1‘400 m2 werden ab Juni Personen- und kleine Lieferwagen mit modernster Technik auf Hochglanz gebracht. Überdies werden verschiedene zusätzliche Dienstleistungen angeboten.

Bis zu 80 Autos pro Stunde
Mit einer Länge von 53,5 Metern und einer Breite von 26,8 Metern sind die Abmessungen des Autowasch-Centers, dessen Investitionskosten sich auf rund drei Millionen Franken belaufen, eindrücklich. Die Komponenten der Waschstrasse sind nach Vorwäsche, Hauptwäsche, Klarspülen, Pflege und Trocknung angeordnet. Im Waschprozess, der rund vier Minuten beansprucht, können sieben bis neun Fahrzeuge gleichzeitig bedient werden, was einer maximalen Kapazität von ungefähr 80 Autos pro Stunde entspricht.

Verbesserte Waschqualität
Das neue Center ersetzt die bestehende Waschanlage an der Toggenburgerstrasse, die Ende der 70er-Jahre erbaut wurde und sich dank regelmässigen Anpassungen grosser Beliebtheit erfreut. Jährlich 40‘000 bis 50‘000 Autos haben bisher von dieser Dienstleistung Gebrauch gemacht. Mit einer Länge von rund 20 m stiess die bestehende Waschstrasse, die nach dem Bezug des Neubaus abgerissen wird, an ihre Grenzen. Im neuen Center, das auch für eine höhere Waschqualität sorgen wird, steht für den Wasch- und Trocknungsvorgang eine Länge von 37,8 m zur Verfügung.

Bevorzugte Karteninhaber
Die Kosten für die Benützung der Waschstrasse belaufen sich, je nach Programm, auf 18 bis 29 Franken, wobei die Inhaber einer Kundenkarte von Rabatten profitieren. Neben den Standardtarifen wird es zu gewissen Zeiten neu sogenannte Happy Hour-Preise geben.

Gratis-Staubsauger
Nach der Fahrzeugwäsche stehen kostenlos zwanzig überdachte Staubsauger-Plätze mit Druckluft sowie vier automatische Fussmatten-Reiniger zur Verfügung. Wer seinem Auto etwas mehr gönnen möchte, kann auf die professionelle Aussen- und Innenreinigung zurückgreifen. Dieser Service lässt sich online oder telefonisch buchen.

Wasseraufbereitungsanlage
Hans Krüsi, Leiter Bau und Unterhalt bei der LARAG AG, agiert beim Autowasch-Center als Bauleiter. Von ihm war zu erfahren, dass für eine Fahrzeugwäsche pro Fahrzeug etwa 70 Liter Wasser benötigt werden, wobei 80 Prozent des Wassers für den Waschprozess wieder verwendet werden können. Ermöglicht wird dies durch eine ökologische Wasseraufbereitung, indem das gesamte Wasser durch ein Doppelfilter-System und mehrere Wassertanks gereinigt bzw. recycelt wird.

Solaranlage denkbar
Bruno Jäger denkt bereits etwas weiter. So wurde der Neubau so konzipiert, dass zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Dach ohne grösseren Aufwand Solarpanels montiert werden können.