Noch bis am Sonntag, 9. September hat die Flawiler Badi ihre Tore geöffnet. Doch bereits jetzt können die Verantwortlichen eine erfreuliche Zwischenbilanz ziehen. Fiel der Beginn noch etwas zaghaft aus, konnten in der Folge – auch dank des schönen, warmen Wetters – gute Ergebnisse erzielt werden. Während den Sommerferien waren diese sogar sehr gut. Bis jetzt wurden bereits 40‘000 Badegäste gezählt. Ausserdem wurde eine für Flawil und das Freibad Böden erfreuliche Tendenz registriert: «Es gab neben den Einheimischen auch viele auswärtige Badegäste mit Kindern. Es spricht sich offensichtlich herum, dass das Schwimmbad Böden ein Juwel in der regionalen Badelandschaft ist», schreibt die Gemeinde.

Neuer Pächter für den Kiosk gesucht
Auf die nächste Badesaison hin wird es einige Änderungen geben. So hat der Gemeinderat beschlossen, das bereits bestehende teilweise Rauchverbot räumlich auszuweiten. "In Zukunft, also ab nächster Saison, gilt um den gesamten Schwimmbeckenbereich sowie im Sportbereich ein Rauchverbot", sagt der Flawiler Informationsbeauftragte Markus Scherrer. Das Rauchen wird dann nur noch in zwei markierten Bereichen gestattet sein. Die beiden Raucherzonen werden mit Schildern gekennzeichnet.

Post inside
Nur in den beiden roten Bereichen wird as Rauchen ab nächster Saison noch gestattet sein.

Zudem wird der bestehende Parkplatz erweitert. Dies wird nötig, weil während der Badesaison die Parkierungssituation zuweilen unbefriedigend ist. Die Bauarbeiten beginnen nach Abschluss der diesjährigen Badesaison. Zukünftig wird der Parkplatz bewirtschaftet. Das heisst im Klartext, dass man künftig für das Parkieren bezahlen muss. Es wird der geltende Gebührentarif des Parkierungsreglements angewendet. Es gelten also die gleichen Preise wie zum Beispiel beim Lindensaal-Parkplatz. "Die Bewirtschaftungs-Zeiten des Badi-Parkplatzes müssen noch festgelegt werden", sagt Scherrer. 

Ausserdem wird auf die Badesaison 2019 eine neue Pächterin oder ein neuer Pächter für das Schwimmbad-Restaurant mit Kiosk gesucht. Der langjährige Pächter will kürzertreten. (rkf/red)