Auf die Uzwiler Badminton-Spieler warteten an diesem Wochenende zwei starke Gegner. Davon liessen sie sich jedoch nicht beeindrucken. Am Samstag gegen den amtierenden Schweizermeister Team Argovia und auch am Sonntag zu Hause gegen den SC Uni Basel resultierte ein Sieg. Damit übernimmt das Team von Spielertrainer Iztok Utrosa die Tabellenspitze.Im aargauischen Widen liessen die Uzwiler am Samstag nichts anbrennen: alle Doppel konnten sie für sich entscheiden.

Rückenprobleme zwangen zur Aufgabe
Geschlagen geben mussten sich Julien Scheiwiller im Herreneinzel und Cendrine Hantz im Dameneinzel. Letztere zeigte sich nach der Niederlage zweifelnd: Rückenschmerzen plagten sie bereits im Training. Auch im Ernstkampf waren die Schmerzen spürbar und zwangen sie im zweiten Satz zur Aufgabe. Das Gesamtresultat stimmte die Uzwiler jedoch positiv – mit einem deutlichen Sieg und 3 Punkten reisten sie vom Schweizermeister Team Argovia zurück in die Ostschweiz.

SC Uni Basel überrollt
Den Schwung vom Vortag nahmen die Uzwiler ins erste Heimspiel mit. Mit Siegen in den beiden Herrendoppeln, im Damendoppel und im Dameneinzel wurde der SC Uni Basel regelrecht überrollt. Nach dem 4-0 wurde es noch einmal spannend: Artem Pochtarev und Iztok Utrosa verloren nach gutem Einsatz ihr Herreneinzel hauchdünn. Doch Julien Scheiwiller im Herreneinzel und das neu formierte Mixed Jelle Maas und Tenzin Pelling sicherten den Uzwilern einen weiteren 6-2 Sieg.

Post inside
Das Frauendoppel Cendrine Hantz und Tenzin Pelling mit Spielertrainer Iztok Utrosa. Foto: Ivo Kassel