Weitere Medaillen gewinnen Vera Appenzeller, Adina Panza, Noel Tappeiner, Aileen Grolimund, Lina Schadegg und Liano Panza.

Nicolas A. Müller unangefochten

Männereinzel, Männerdoppel, Mixeddoppel – in allen drei Disziplinen stand Nicolas A. Müller zuoberst auf dem Treppchen. War der Sieg im Doppel und Mixed unangefochten, so musste er sich im Einzel die Goldmedaille erzittern. Im dritten Satz drehte er noch einen 17:19-Rückstand drehen, ehe er sich als Schweizermeister feiern lassen konnte.

Weitere Silber- und Bronzemedaillen

Silbermedaillen gab es für Vera Appenzeller im Fraueneinzel und im Mixeddoppel, Adina Panza im Mixeddoppel und Aileen Grolimund und Lina Schadegg im Frauendoppel.

Bronzemedaillen gab es für den Badmintonclub Uzwil im Knabendoppel U13 durch Liano Panza und Noel, im Fraueneinzel U17 durch Adina Panza und im Knabeneinzel U13 durch Liano Panza. Insgesamt gewann der Uzwiler Nachwuchs zwölf Medaillen.