Bei der Premiere wog der schwerste Kürbis 199 Kilogramm, im vergangenen Jahr dann noch lediglich deren 99 Kilogramm. Doch am vergangenen Sonntag wurden diese Rekorde auf bahnbrechende Art und Weise gebrochen. Aleen Stampflis Kürbis schwang dabei oben aus, mit seinen 446 Kilogramm wurde wohl ein Rekord aufgestellt, der in Zukunft nur noch ganz schwierig zu knacken sein wird. Und auch Nila Stampfli, auf dem zweiten Platz, kam mit einem riesigen und schweren Kürbis zur Waage. Ihr Kürbis wog 430 Kilogramm, schlicht und einfach; hervorragend. Das Podest komplettierte Raphael Wäffler (Lommis) mit seinem 120 Kilogramm schweren Kürbis.

Auch die Schönheit wurde prämiert, so gewannen Raphael und Matteo Stutz (Lommis) in der Kategorie «schönster Kürbis der Region».

Post inside
Die Anlieferung der Siegerkürbisse. 


Umfangreiches Rahmenprogramm

Wie an seinen ersten beiden Austragungen, formte sich das Kürbisfest zu einem kleinen, feinen Dorffest, welches durch sein reichhaltiges Rahmenprogramm besticht. Der Bauernmarkt, unterschiedlichste Speisen und Kuchen, der Sonntags-Brunch, natürlich unzählige Portionen Kürbissuppe, Harassenstapeln, Kürbisbowling, Kürbisse schnitzen und vieles mehr, liessen der Langeweile keine Chance. Auch für diese Austragung des beliebten Anlasses, verteilten die Turner die Kürbissamen, welche von den teilnehmenden Hobbyzüchtern gesetzt, gehegt, gepflegt und gross gezüchtet, wurden. Ob die diesjährigen Rekordwerte für die Ewigkeit sein werden, wird sich zeigen, bei der nächsten Durchführung des Lommiser Kürbisfest.