Kurz vor 19.45 Uhr war ein Autofahrer auf der St. Gallerstrasse von Frauenfeld in Richtung Matzingen unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen kam er von der Strasse ab und geriet auf das Bahngleis der Frauenfeld-Wil-Bahn. Nach rund 100 Metern versuchte er Höhe Försterhausstrase ab den Gleisen zu gelangen, was ihm jedoch nicht gelang, da das Fahrzeug stecken blieb.

Beim 76-jährigen Autofahrer wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der Führerausweis des Schweizers wurde zu Handen des Strassenverkehrsamtes eingezogen. Beim Unfall wurde niemand verletzt, der genaue Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Bahnverkehr war bis kurz vor 21.15 Uhr unterbrochen. Es standen Ersatzbusse im Einsatz. (kapo)