Die Eishalle Uzwil ist derzeit wegen Corona lediglich für den Jugendsport der Vereine geöffnet. Fürs breite Publikum wird es keinen allgemeinen Eislauf mehr geben. Ende Februar wird das Eis frühzeitig abgetaut, die Sanierung beginnt.

Die Eishalle musste sich gedulden. Im Mai 2011 war das Ergebnis des Architekturwettbewerbs bekannt, die Sanierung zeitnah vorgesehen. Die Finanzplanung stellte dann den Fahrplan auf den Kopf. 2020 musste auch noch die Abstimmung Corona bedingt verschoben werden. Im August letzten Jahres schliesslich zeigten Uzwils Stimmbürgerinnen und Stimmbürger ein Herz für den Eissport und bewilligten mit 1‘890 Ja- zu 442 Nein-Stimmen den Kredit von 5,78 Millionen Franken für die Sanierung der Eishalle.

Bereits tags darauf starteten die ersten Submissionen des ersten und grössten Vergabepaketes. Mitte September gingen die Offerten ein und der Gemeinderat vergab im Oktober Arbeiten für rund 3,5 Millionen Franken. Inzwischen sind drei weitere Vergabepakete und damit Arbeiten von insgesamt über 4 Millionen Franken vergeben. Die Kostentreue ist gut, die Endkostenprognose liegt innerhalb des bewilligten Kredites.

Weniger satte Farben

Zweieinhalb Monate nachdem der Gemeinderat die Arbeiten für die Fassade – und damit auch für die Gläser – vergeben hatte, reichte ein Komitee am 5. Januar 2021 eine Petition für eine neutrale Fassadenfarbe ein. Die Petition war von 456 Unterstützerinnen und Unterstützern unterzeichnet und über die Plattform openpetition.eu lanciert worden. Gemäss den Angaben dieser Plattform stammen 211 Unterschriften von Personen aus Uzwil. 159 Personen haben anonym unterzeichnet.

Der Gemeinderat hat die Petition zur Kenntnis genommen und dem Komitee beantwortet. Der Rat hält am gewählten Farbkonzept grundsätzlich fest. Er hat im Hinblick auf die in den nächsten Tagen beginnende Produktion der Gläser die Verwaltung beauftragt, eine weniger satte Farbwirkung umzusetzen. Mit der Sanierung wird auch das Werbekonzept in der Halle neu. Die bunten Werbungen in der Halle weichen zweifarbigen Werbungen in weiss-blau. Ein Konzept, wie es bereits bei den Beach-Volley-Feldern realisiert ist und diesen Sommer auch in der Rüti umgesetzt wird. (gk/red)