Präsident Franz Meienhofer legte sein Amt in die Hände von Peter Hengartner. Christian Senn arbeitet neu im Vorstand mit.Franz Meienhofer begrüsste die Gäste und entschuldigte von der Jugendmusikschule die Präsidentin Erica Brändle, den Leiter Christoph Indrist und den Musiklehrer Martin Asmacher, sowie Gemeindepräsident Simon Thalmann und Bankleiter Kurt Bloch.

Tolle Konzerte geboten
Der Vorsitzende berichtete über das erfolgreiche Vereinsjahr, das bewusst anders gestaltet wurde. Nach dem Start im Sommer 2012 mit einer Projektband wurde zum 5-Jahr-Jubiläum eine zweitägige Musikreise genossen. Sie führte in den Europapark Rust mit Aufenthalt, Übernachtung und einem Konzert, auf das sich die Musikantinnen und Musikanten mit ihrem Dirigenten Andreas Signer in drei Probe vorbereitet haben. Franz Meienhofer bedankte sich bei den Jugendlichen speziell für die tadellose Disziplin. An den Unterhaltungsabenden der Musikvereine Lenggenwil und Niederhelfenschwil begeisterten die jungen Bläser mit ihrem tollen Konzert und dem sehr beachtlichen Niveau. Dieses werden sie bestimmt im März auch in Zuckenriet zeigen. Der neue Kassier Christian Senn dankte im Namen der Musikvereine für das Mitwirken und hofft auf eine Wiederholung.

Spannendes Jahresprogramm
Die Musikvereine freuen sich, dass mit der Formation ein Zeichen für die Jugendförderung gesetzt wird und Nachwuchs für die MG’s in Sicht ist. Dafür beteiligen sie sich mit je 1500 Franken an den Kosten. Der Vorsitzende dankte den Eltern für das Vertrauen und den Sponsoren für ihren finanziellen Beitrag. Auch im neuen Jahresprogramm warten einige Leckerbissen, darunter die Teilnahme am Jugendmusiktreffen in Gommiswald und am Ostschweizerischen Solisten und Ensemble-Wettbewerb in Sirnach, wo Gruppen- und Einzelbewertungen möglich sind. 2016 erspielte sich die «Greenhorn Brass» den ausgezeichneten 2. Rang. «Das Mitmachen wird zu einem grossen Erlebnis für die Musikantinnen und Musikanten, von dem alle profitieren können» betonte Franz Meienhofer und motivierte die Kids, sich in der Gruppe oder einzeln der Jury zu stellen. Sein ganz grosses Dankeschön ging an den nimmermüden Dirigenten Andreas Signer, der es versteht, mit Fingerspitzengefühl die Jugendlichen zu motivieren und zu Höchstleistungen anzuspornen. Auch die Aushilfsdirigenten Josef Meienhofer und Marcel Eggler leisten wertvolle Arbeit im Dienst der Jugend.

Intensives Engagement
Um den Bestand der Vereine zu sichern und jungen Menschen eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen, haben die drei Musikvereine die Jugend Brassband gegründet. Initiant und engagierter Präsident war Franz Meienhofer. Er stiess bei den Musikvereinen von Lenggenwil, Zuckenriet und Niederhelfenschwil auf offene Ohren. Mit enormem Engagement und Begeisterung hat er in vielen Freizeitstunden alles zum Rollen gebracht und darf heute stolz sein auf das gelungene Werk. Das Rüstzeug holen sich die Kids in der Jugendmusikschule Wil-Land, wo sich erfreulicherweise wieder mehr Jugendliche für Blasinstrumente interessieren. Der Vorstand wünscht sich, dass es auch im Vereinsjahr 2018 wenige Absenzen gibt und mit der gleichen Motivation musiziert wird. Jetzt ist für Franz Meienhofer die Zeit gekommen, das Ruder des Vereinsschiffes weiterzugeben. Mit tosendem Applaus dankten ihm die Anwesenden für sein wertvolles Engagement.

Peter Hengartner übernimmt das Ruder
Mit Peter Hengartner ist ein ebenfalls begeisterter Musiker bereit, das Präsidium zu übernehmen. Auch ihm liegt die Jugend am Herzen. Er ist Aktivmitglied der Musikgesellschaft Zuckenriet. «Als junger Vater ist es mir ein Anliegen, die Freude an der Blasmusik in den Kindern zu wecken» betonte er. Er will die Greenhorn Brass in der Gemeinde fest verankern. Zudem ist ihm die Zusammenarbeit unter den drei Musikvereinen sehr wichtig. «Durch das gemeinsame Engagement für die «Greenhorn Brass» sind wir uns wesentlich nähergekommen» freut er sich.