Die neue Tankstelle verfügt über drei Zapfsäulen mit sechs Tankplätzen. Hinzu kommt ein Shop mit 120 Quadratmetern Verkaufsfläche sowie 100 Quadratmetern Lagerfläche – ein durchaus attraktives, neues Angebot, das auch von seiner privilegierten Lage zwischen Wil und Sirnach, direkt an der Hauptverkehrsstrasse profitiert.

Soweit, so gut. Jedoch wurden in den vergangenen Wochen vermehrt Stimmen laut, dass die Zufahrt schlecht ersichtlich und ungenügend beschildert sei und ein deutliches Verkehrsrisiko darstelle. Vor allem ortsunkundige Personen können die Einfahrt zur Tankstelle nicht rechtzeitig erkennen oder gar Ein- und Ausfahrt verwechseln. Dazu kommt erschwerend, dass die Zufahrt zu Coop Pronto unmittelbar vor der Einfahrt in den Kreisel angesiedelt ist. Ein allfälliges Blinken könnte von nachfolgenden Fahrzeugen missverstanden und dem Kreisverkehr zugeordnet werden, was schnell zu unnötigen und grossen Schäden anrichtenden Auffahrunfällen führen kann. Ein plötzliches Abbremsen und Ausscheren aufgrund der zu spät ersichtlichen Einfahrt birgt ein noch grösseres Unfallrisiko.

Die Coop Mineralöl AG teilte auf Nachfrage mit, dass ihnen bisher keine Emissionen diesbezüglich bekannt seien und die Erschliessung mit dem Kanton abgestimmt wurde. Sie werden die Situation jedoch vor Ort prüfen.

Post inside
Ebenfalls heikel: Von rechts von der Bahnbrücke kommend, könnte die Ausfahrt im ersten Moment als Einfahrt verstanden werden.