Am 1. Juli startet die Hospizgruppe Region Uzwil. Dies teilt Palliative Ostschweiz, Forum Region Uzwil in verschiedenen am Mittwoch verschickten Mitteilungsblätter mit. Das Angebot der freiwilligen Care-Teams umfasst die Begleitung von Menschen am Lebensende oder bei schwerer Erkrankung. Ziel dabei ist die Entlastung von Angehörige oder den Mitarbeitenden in den Institutionen oder der Spitex, die sich sonst um die Menschen kümmern. 

Gemäss Mitteilung bringen die Freiwilligen viel Lebenserfahrung mit und verfügen teilweise über Erfahrung in der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen. Alle absolvieren einen Grundkurs beim Schweizerischen Roten Kreuz in Palliative Care für Freiwillige oder haben bereits einen solchen oder vergleichbaren Kurs besucht. Eine emphatische Grundhaltung sei in der Hospizgruppe wichtig, diese bleibe aber religiös wie auch in der Werthaltung neutral. 

Breites Einsatzgebiet

Bei regelmässig stattfindenden Treffen werden die Freiwilligen von einem erfahrenen Leitungsteam begleitet und beraten. Die Hospizgruppenleitung besteht aus 4 Personen. Das Einsatzgebiet der Hospizgruppe Region Uzwil ist deckungsgleich mit dem Wirkungskreis der Spitex Region Uzwil. Es umfasst die Gemeinden Jonschwil, Lütisburg, Niederbüren, Niederhelfenschwil, Oberbüren, Oberuzwil, Uzwil und Zuzwil. (pd/red)