Das Gröbste scheint überstanden zu sein betreffend Coronavirus – auch in den Alterszentren. In der Region Wil waren einige betroffen, andere nicht. So berichtete zum Beispiel die «Thurgauer Zeitung» unlängst von zehn Ansteckungen im Alterszentrum Tannzapfenland in Münchwilen. Bei der Thurvita in Wil gab es bisher keinen einzigen Fall. Alard du Bois-Reymond, CEO der Altersorganisation Thurvita, sagt im hallowil.ch-Video-Interview (siehe unten): «Das war ein Stück weit Glück. Dann lag es aber auch am konsequenten Umsetzen der speziellen Hygiene-Massnahmen. Wenn es mal einen Fall im Haus gibt, hat man praktisch verloren.»

Nun wird der Blick vorwärtsgerichtet. Denn ab Samstag und somit rechtzeitig für das Pfingstwochenende gibt es in den Alterszentren Lockerungen bei der Besucherregelung. Noch ist es aber nicht wie früher und man kann nicht einfach so reinspazieren. Die Kantone St. Gallen und Thurgau geben klare Regeln vor. Personen, die zu Besuch kommen, haben sich vorgängig telefonisch anzumelden. Um im Falle einer Infektion die Kontaktpersonen ausfindig machen zu können, müssen Kontaktdaten angegeben werden. Bevor sie das Heim betreten, geben die Besuchenden eine schriftliche Bestätigung ab, dass sie keine Erkältungssymptome spüren.

Kein Corona-Fall: «War das nur Glück?»

 

Maskenpflicht für Besucher und Besuchte

Bewohnende dürfen maximal zwei Personen gleichzeitig empfangen. Es stehen sowohl das Zimmer des Bewohnenden als auch die öffentlichen Bereiche zur Verfügung. Die Besucher müssen die Schutz- und Hygienemassnahmen des Bundesamtes für Gesundheit einhalten. Während der gesamten Besuchszeit tragen Besuchende und Besuchte eine Hygienemaske.

Und was ist mit den Thurvita-Restaurants? Sie bleiben für Gäste aus der Stadt geschlossen. Für Besuchende und Bewohner sind die Restaurants im Alterszentrum Sonnenhof und im Pflegezentrum Fürstenau von diesem Samstag bis am kommenden Freitag nachmittags geöffnet. Ab Samstag, 6. Juni servieren die Restaurants auch wieder Mittagsmenus. Die Tische müssen vorgängig reserviert werden.