Die Kirche füllte sich bis auf den letzten Platz. Beim grossen Einzug mit vierzehn Ministranten wurde bewusst, dass die Teilnahme an diesem Gottesdienst für viele Katholiken unserer Region sehr wichtig war. Musikalisch bereicherten die gemischte Jodelgruppe Münchwilen sowie Theres Ledergerber (Violine) und Giuseppe Iasiello (Orgel) die von Pfarrer Raimund Obrist zelebrierte Feier.

Post inside
Zum Bettagsgottesdienst füllte sich die Kirche bis auf letzte Plätze.

Rührender und humorvoll verabschiedet
Rührende Worte zur Verabschiedung und die besten Wünsche zur bevorstehenden Pensionierung wurden überbracht von Zita Kellenberger im Namen der Frauengemeinschaft, sowie von Pfarreiratspräsident Helmut Sproll und natürlich von Alex Frei namens der Kirchenvorsteherschaft.

Einen humorvollen Beitrag gestattete sich Mesmer Erich Grob, in dem er als „Oberministrant“ ein paar Reminiszenzen aus den letzten vier Jahren revue passieren liess.

Gelegenheit für persönlichen Abschied
Der anschliessende Apéro, mit Raclette-Käse auf Brot serviert, bot allen die Gelegenheit, bei prächtigem Sonnenschein persönlich Abschied zu nehmen sowie auf ein gute und bereichernde Zeit, die wir zusammen verbringen durften, anzustossen.