Die schnellsten 20 Mädchen und Knaben, aus den im Turnunterricht durchgeführten Vorläufen, durften sich im Final nochmals mit ähnlich schnellen Läufern über die 1,7 km um den Bettenauer Weiher messen. Die Ausgangslage gestaltete sich spannend, denn die Vorlaufzeiten lagen bei den Mädchen und Knaben sehr nahe zusammen. Diese stammten zum Teil noch vom letzten August oder September. So war bei einigen offen, ob die gute Form immer noch stimmte. Bei den Knaben wurde Leandro Portanova seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit einer überragenden Zeit von 5.24 min. Er schaffte es zugleich auf den zweiten Platz der Betti-Lauf-Rekordliste. Bei den Mädchen setzte sich Larina Löhrer mit einer Zeit von 6.38 min durch. Sie reihte sich durch ihre starke Leistung auf dem achten Platz in der Rekordliste ein.