An und für sich wäre es eine kurze Sache gewesen - wären da nicht die Traktanden Änderung Grüngutabfuhr und Sanierung Eichstrasse gewesen. Die zwei Einbürgerungen, das Budget 2020 und die Senkung des Gemeindesteuerfusses von 53 auf 49 Prozent wurden so quasi im Schnelldurchgang abgehakt. Sogar der Hinweis auf das laufende Baugesuch einer 5G Antenne wurde von den Stimmbürgern relativ ruhig aufgenommen. 

Dafür grab die Entsorgung des Grünguts zu reden. Bisher wurden jährlich 16 Sammeltouren von einer Firma in Bissegg durchgeführt. Die jährlichen Kosten seien über den allgemeinen Gemeindehaushalt gedeckt worden. Ab 2020 sollte der Zweckverband Abfallverwertung Bazenheid (ZAB) den Auftrag übernehmen, und zwar mit wöchentlichen Sammeltouren während der Vegetationsperiode und im Winter alle zwei Wochen. Die Kosten würden nach dem Verursacherprinzip getragen. Jeder Haushalt besorgt sich einen Container von passender Grösse, löst entweder eine Jahresvignette von 80 Franken bis 950 Franken, oder bedient sich der Einzelleerungen mittels Marken. So die Idee des Bettwieser Gemeinderates.

Diverse Votanten bemängelten aber, dass keine Vergleichspreise aufgezeigt werden, sondern nur das neue Angebot des ZAB. Weitere Redner wussten, dass die besagte Firma im Bissegg keine Offerte abgeben konnte. Clemens Dahinden, ehemaliger Gemeindepräsident von Bettwiesen, erläuterte, dass die Grüngutabfuhr im bisherigen Stil gemäss Rechnung kostenneutral sei. Auch er beantragte die Rückweisung des Geschäftes an den Gemeinderat. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen. So muss die Gemeinde nochmals über die Bücher.

Strassensanierung: Kredit halbiert

Die Eichstrasse wirft gleich doppelt Wellen. Einerseits ist sie in schlechtem Zustand. Löcher, Risse im Belag und eine schlecht funktionierende Entwässerung machen eine Sanierung nötig. Andererseits bewegte der Kreditantrag von 225'000 Franken die Gemüter. Wieder brachte sich Clemens Dahinden in die Diskussion ein. Laut seinen Berechnungen könne die Strasse für nur 110'000 Franken saniert werden. Nach einigen weiteren Voten und Erklärungen von Gemeinderat Michael Ruckstuhl kam es beinahe zu einem nächsten Antrag zur Rückweisung an die Gemeinde. Dahinden meldete sich nochmals zu Wort und schlug vor, den Kredit zu halbieren, was vom Stimmvolk einstimmig angenommen wurde. Die Gemeinde ist auch hier in der Pflicht, die Berechnungen für das Projekt nochmals neu aufzugleisen.

Im Jahr 2020 wird nicht nur gebaut und saniert, sondern auch gefeiert. Die Gemeinde Bettwiesen feiert den 25. Geburtstag. Gemeindepräsident Patrick Marcolin informierte, dass es nicht ein grosses Fest geben soll, sondern gleich deren vier. Im März wird die Bevölkerung zu einem Waldfondue eingeladen, im Sommer wird das Bettwieser-Fest über die Bühne gehen. Informationen für weitere Festivitäten werden noch bekanntgegeben.