«Es war einmal mehr ein guter Herbstmarkt mit herrlichem Ambiente», zieht Sandro Metzger am Samstagsnachmittag eine erste Bilanz. Am Freitag und Samstag seien insgesamt zwischen 15'000 und 20'000 Personen am Markt gewesen, schätzt er. Zwischenfälle habe es seines Wissens keine gegeben. Die Stimmung sei stets gut gewesen. Auch zu später Stunde habe es keine Vorkommnisse gegeben.

Der Herbstmarkt findet auch im kommenden Jahr wieder statt. Ob es Anpassungen gebe, hänge von der Situation an der Bahnhofstrasse ab, so Metzger im Gespräch mit hallowil.ch. «Wir besprechen das in einer nächsten Sitzung.»

Post inside
«Wir sind zufrieden», sagt Sandro Metzger vom OK über den Herbstmarkt 2019.



hallowil.ch-Quiz: (k)ein Klacks für die Besucher

Am hallowil.ch-Stand wartete ein Quiz mit 50 Fragen über Uzwil und Umgebung auf die Besucher. Einige konnten über die Hälfte der Fragen beantworten, andere wussten nur wenige Antworten. Die Gewinner werden in der nächsten Woche bekannt gegeben.

______________________________________________________________________________

Im Herbstmarkt-Video: Was an Uzwil gefällt - und was nicht (27.9.)

Das meiste am Herbstmarkt Uzwil, dem publikumsmässig grössten Anlass der Region Uzwil, ist traditionell. Erstmals mit einem Stand ist aber hallowil.ch vertreten. Es war ein Kommen und Gehen. Sehen Sie im Video, was an Uzwil geschätzt wird und wo der Hebel angesetzt werden sollte. Heute Samstag geht der Herbstmarkt weiter.

Vom Wetter hängt es ab, ob der Uzwiler Herbstmarkt zu einem Erfolg – oder zu einem Grosserfolg wird. Die treuen Besucher und die Heimweh-Uzwiler erscheinen bei jedem Wetter. Der Auftakt am Freitag gestaltete sich nach Mass. Nach einem ziemlich verregneten Wochenbeginn lockte mildes Herbstwetter schon am Mittag viel Volk auf das Marktareal. Einmal im Jahr sind die Bahnhofstrasse nördlich des Bahnhofs und die Querstrasse ab der Mühlehof-Kreuzung für den motorisierten Verkehr gesperrt. Marktbesucher können entlang von rund 80 Marktständen flanieren. Als Treffpunkte eignen sich sechs Partyzelte. Insgesamt sind 15 Uzwiler Vereine beteiligt.

Beim Stand von hallowil.ch reichten bei Chefredaktor Simon Dudle prominente Uzwiler das Mikrofon von einem zum nächsten weiter. Wer beim Wettbewerb mit Fragen über Uzwil obenaus schwingt, wird erst am Samstagabend feststehen.

 
"Uzwil braucht einen Zoo", findet Uzwils Gemeindepräsident Lucas Keel am hallowil.ch-Stand.

Anlageberatung und Politwerbung

Exakt zum Marktbeginn um elf Uhr lud die Raiffeisenbank Regio Uzwil in ihr Zelt ein. Zwei Fachleute, Tashi Gumbatshang von Raiffeisen Schweiz und Andreas Bentzen von der Bank Vontobel, sprachen zum Thema «Anlegen in unsicheren Zeiten». Um Beratung und Kundenbetreuung bemühten sich auch die beiden anderen regionalen Banken, die Kantonalbank und die Clientis-Bank Oberuzwil. Beide sind mit einem Gebäude an der Marktmeile vertreten.

Die vier Ortsparteien CVP, FDP, SP und SVP machen seit Jahren an traditionellen Standorten auf sich aufmerksam. Im eidgenössischen Wahljahr warten sie weniger mit Umfragen oder Wettbewerben auf. Sie bemühen sich dann, ihre Kandidatinnen und Kandidaten für den National- und den Ständerat nach Uzwil und mit den Marktbesuchern in Kontakt zu bringen. So war bei der SP beispielsweise bereits am Freitagmittag Ständerat Paul Rechsteiner zu Gast. Auch bei den anderen Parteien folgten prominente Anwärter Schlag auf Schlag.

Vereine als Festwirte

Tunnelbeiz und Tunnelbar wurden vom Badmintonclub geführt, die Raclettestube vom Skiclub. Der Musikverein Uzwil-Henau betrieben die Grillbeiz, Volley Uzwil die Cüpli-Bar. Die Evangelische-methodistische Kirche Uzwil war mit der Chile-Lounge vertreten. Der Fussballclub servierte im «Tropical Island», der Fussballclub Bühler in der Schlemmerbeiz. Der Handballclub führte das Oktoberfestzelt.

Sport- und Jugendvereine engagierten sich im Kinderparadies im Innenhof des Uzwiler Zentrums. Mit Demonstrationen ihres Angebots warben dort der Eishockeyclub, der Handballclub, der Schwingclub, der Behindertensportverein und die Pfadi um neue Mitglieder.

Wer an der Sportlerehrung den Spezialpreis bekommen hat.