Mit der “ecofarm“ verbindet die Blumenfamilie RUTISHAUSER die Natur mit der Digitalisierung und setzt so neue Massstäbe im Gärtnerberuf. Am Samstag, 9. September, öffnet das Unternehmen die Türen und gewährt Einblick in die High-Tech-Kultur von Blumen und Topfpflanzen. Kommenden Samstag, 9. September, gewährt die Blumenfamilie RUTISHAUSER von 9 bis 17 Uhr einen Blick hinter die Gewächshausfassaden und zeigt allen Interessierten wie heute Blumen und Topfpflanzen kultiviert werden.

Natur und Technik verbunden
Durch das gärtnerische Know-how, die optimalen Wachstumsbedingungen und die moderne Infrastruktur gedeihen in der neu errichteten “ecofarm“ kräftige und langlebige Blumen und Pflanzen von höchster Schweizer Qualität.

Auf dem Rundgang erleben die Besucher wie die vierte technologische Revolution Natur mit Technik und künstlicher Intelligenz verbindet. Dank dem durchdachten Konzept ist der Produktionsbetrieb nicht nur effizient und flexibel aufgebaut, sondern auch nachhaltig und ressourcenschonend.

Abwechslungsreiches Programm
Im Zentrum des Tages für die Öffentlichkeit steht die blumige Lebensfreude. Nach dem Rundgang durch die imposanten Gewächshäuser bietet sich den Besuchern die Möglichkeit die Marktstände zu besuchen. An diesen können sich Interessierte über diverse Qualitäts-Produkte der Blumenfamilie RUTISHAUSER informieren und sich mit Blumen, Topf- und Fruchtpflanzen eindecken.

Die Gartenwirtschaft, verschiedene musikalische Darbietungen sowie Kinderattraktionen laden zum Verweilen ein. Für die Anreise wird empfohlen den öffentlichen Verkehr zu nutzen. Weitere Informationen gibt es unter www.rutishauserag.ch.