Der 19-Jährige war mit seinem Auto von Libingen in Richtung Bütschwil unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein 62-jähriger Mann mit seinem Auto in die Gegenrichtung. Auf Höhe der Heui lenkte der 19-Jährige sein Auto abrupt nach rechts, da er gemäss eigenen Aussagen eine Kollision mit dem entgegenkommenden Auto verhindern wollte. Daraufhin kam sein Auto von der Fahrbahn ab. Das Auto geriet ins Schleudern und rutschte über die Fahrbahn. Es geriet erneut ab der Fahrbahn und prallte in einen Stromleitungsmasten. Daraufhin überschlug sich das Auto und prallte im abfallenden Wiesenbord in einen Telefonleitungsmasten. Durch den Unfall wurde der 19-Jährige leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.