Am kommenden Fasnachtssamstag und -sonntag, 10./11. Februar hausen wieder die "Chilämus" der Oldies-Clique in der Stadtkirche St.Nikolaus und unterstützen die Kirchenmaus Stadtpfarrer Roman Giger in der närrischen Zeit.Wil Mit einem Umzug, begleitet von den Guggen der "Wiler Hofgeister", wird am Samstag, 10. Februar, von 11 bis 12 Uhr, das Dekomaterial vom Hofnarrenball von den "Chilämüs" mit einem kleinen Umzug vom Stadtsaal durch die Stadt, das heisst die Obere Bahnhofstrasse und die Altstadt zur Kirche St.Nikolaus gebracht. Dort wird es unter Anleitung von Mesmer Paul Scherrer montiert. Dies, um die Kirche für den fastnächtlichen Sonntagsgottesdienst vom 11. Februar, 11 Uhr, entsprechend stimmungsvoll zu dekorieren.

Mit Pauken und Trompeten
Was im vergangenen Jahr als kleiner Gag inszeniert wurde, wünschte sich Stadtpfarrer Roman Giger für die Zukunft als Kult und so werden sich die "Chilämüs" auch heuer wieder in der Stadtkirche einnisten und gerne mithelfen. Die Oldies-Clique ist eine kleine Gruppe, welche aus der bisherigen Familien Fastnachts-Clique herauswuchs und weiterhin die Wiler Fastnacht mitgestalten möchte, resp. das Fastnächtle oder Mausen nicht ganz lassen kann. Die neue Familien Fastnachts-Clique "Fafarass" hat sich mit vielen jungen Kräften und Familien neu formiert und bleibt ebenfalls ein Bestandteil der Wiler Fastnacht.

Alle willkommen
Alle sind natürlich herzlich willkommen, um die "Chilamüs" der Oldies-Clique bei der "Deko-Züglete" von Hunderten Ballonen am Samstagmittag (11 - 12 Uhr) zu begleiten und sind auch am Sonntag um 11 Uhr in der Stadtkirche eingeladen zum traditionellen fastnächtlichen Gottesdienst mit der FGW mit Fanfaren, Hofnarr, Prinzessin, Prinz und den "Chilämüs".