Es mag vielleicht am Auftakt des Eidgenössischen Schwingerfestes gelegen haben, dass die Chilbi am Samstagmittag eher etwas verhalten startete, was den Publikumsaufmarsch betraf. Dies änderte sich in den Nachmittagsstunden zu Gunsten der zahlreichen Anbieter seitens der Vereine und den Marktfahrern. Das aktuelle Thema Dorfbachausbau liess wohl manches Auge zwischendurch auch ins Bachbett gleiten.

Für Aufregung sorgte ein Stromunterbruch in den Nachmittagsstunden, welcher sich wohl über das ganze Dorf erstreckte. Jedenfalls musste bei den Landfrauen das Kaffeeangebot eine Zeit lang ausfallen. Der Unterbruch dauerte wohl gegen eine Stunde. 

Gemütliche Stimmung

Es lohnte sich, einen Spaziergang durch das Chilbitreiben im Zuzwiler Dorfzentrum unter die Füsse zu nehmen. Reger Anklang fanden die Angebote der Vereinsbeizli, die Spaghetteria des Feuerwehrvereins und das Racletteangebot des TV Zuzwil - und weitere. Regen Zuspruch erhielt auch die Kaffeebar der Landfrauen. Gut aufgehoben war man weiter bei der Bank- und der Musikantenbar. Informativ zeigte sich der Stand des Naturschutzvereins Niederhelfenschwil-Zuzwil.

Das Thema Ausbau Dorfbach oder Entlastungsstollen zeigte sich unübersehbar in Präsentationen des Ad-hoc-Komitees. In Gesprächen gab es unterschiedliche Reaktionen. Die politischen Parteien FDP und CVP wollten an ihrem Stand keine Stellungnahme abgeben. Öfters fand sich in Gesprächen die Meinung, dass die doch sehr unterschiedlichen Kostenrechnungen des Gemeinderates und des Ad-hoc-Komitees wohl beidseitig zu Gunsten der jeweiligen Vorstellung etwas gesteuert seien.

Jugendgruppe «Penthouse 13» macht sich sichtbar

Seit einem Jahr organisiert sich eine frei zusammengesetzte Jugendgruppe im Mietshaus an der Mitteldorfstrasse 45. Unter dem Titel «Penthouse 13» finden sich an Wochenenden Jugendliche zum gemütlichen Beisammensein ein. Angefangen hatte die Organisation mit dem Trio Elena und Florin Keller und Tennessee Isenring. Heute organisieren zwölf Jugendliche die wöchentlichen Treffs, wie Elena Keller (Gründungsmitglied) gegenüber hallowil.ch erklärte.

Nachtleben und Sonntagsprogramm

Zur Zuzwiler Chilbi gehört schon einige Jahre auch ein Nachtprogramm. Schliessen die Vereinsbeizli in den Abendstunden, geht es in der Kaffeebar der Landfrauen und der «Alten Moschti» mit musikalischem Angebot bis tief in die Nacht weiter.

Am Sonntag ist zum Auftakt um 11 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst angesagt, gefolgt vom traditionellen Ständli der Bürgermusik Zuzwil. Das angenehme Sommerwetter lädt ein, sich die Chilbistimmung noch einmal zu Gemüte zu führen.