Im Frühling 2015 hat der Sirnacher Gemeinderat den Gestaltungsplan Unterdorf – der die Planung und zukünftige Nutzung des ehemaligen Areals der EW Sirnach beinhaltet – beschlossen. Am 1. Juni dieses Jahres trat dieser Gestaltungsplan in Kraft. In den vergangenen Monaten haben die EW Sirnach AG mit Coop das Bauprojekt ausgearbeitet und das Baugesuch vorbereitet. Das Wohn- und Geschäftshaus Unterdorf umfasst im Erdgeschoss neben der Verkaufsfläche von Coop noch eine zweite Gewerbe- oder Dienstleistungsfläche in der Grösse von rund 140 Quadratmetern. Ein Nutzer steht noch nicht fest. In den oberen drei Geschossen entstehen 29 Mietwohnungen in der Grösse von 2,5 bis 5,5 Zimmer.

Die Zu- und Ausfahrt der Bewohner- und Kundenparkplätze wie auch die Anlieferung für die Gewerbeflächen erfolgt über die Unterdorfstrasse. Die behindertengerechten Zugänge zum Gewerbe und den beiden Treppenhäusern für die Wohnungen sind im Erdgeschoss direkt vom Parkplatz aus erreichbar. Die unterirdische Tiefgarage mit 70 Parkplätzen steht den Bewohnern, dem Personal und den Kunden des Gewerbes zur Verfügung.

Plan: Abbruch beginnt in einem Jahr

Coop investiert rund 2,5 Millionen Franken in den Neubau. Zum Angebot gehört auch ein grösseres Angebot an Parkmöglichkeiten im Vergleich zum aktuellen Standort. Der Wechsel ermöglicht es der Detailhändlerin, die Verkaufsfläche von heute 625 auf rund 780 Quadratmeter zu vergrössern.

Das eingereichte Baugesuch wird von diesem Freitag bis zum 16. Dezember öffentlich aufgelegt. Interessierte können die Planunterlagen im Trauzimmer der Gemeinde Sirnach während den normalen Öffnungszeiten besichtigen. Gemäss der aktuellen Planung startet im Herbst 2021 der Abbruch der bestehenden Liegenschaften. Im Anschluss beginnen die Bauarbeiten für den Neubau. Die Eröffnung der Coop-Verkaufsstelle und die Erstvermietung der Wohnungen ist für Ende 2023 vorgesehen. (pd/red)