In der Gemeinde Oberuzwil werden an fünf Standorten Kindergärten geführt. Aufgrund eines positiven Testergebnisses auf Covid-19 bei einer Person, die an einem dieser Standorte unterrichtet, wurden ab Freitag zwei Klassen sowie die betroffene Lehrperson für zehn Tage unter Quarantäne gestellt. Dies lässt die Gemeinde Oberuzwil auf der eigenen Homepage verlauten.

Die Kindergärtler müssen zu Hause bleiben. Ihre Familienangehörigen sind von der Quarantänemassnahme nicht betroffen. Das Contact-Tracing-Team des Kantons setzt sich mit dem Personenkreis gemäss Kontaktliste der erkrankten Lehrperson in Verbindung. Darunter befinden sich auch Mitarbeitende der Schulen Oberuzwil, die vorübergehend im Homeoffice arbeiten müssen oder für die eine Stellvertretung den Unterricht übernehmen wird. Der Betrieb der beiden Kindergarten-Klassen wird am Montag, 31. August wieder aufgenommen. (gk/red)