Der Gewerbeverein Oberuzwil nutzt seine Sommerveranstaltung traditionell zum Besuch im Betrieb eines Vereinsmitglieds. Diesmal hatte Philipp Voney, seit kurzem Vorstandsmitglied des Gewerbevereins Oberuzwil, in die Ford-Garage an der Wiesentalstrasse eingeladen. Die Vorstellung und Besichtigung der Firma wurde ergänzt durch einen Vortrag über die Automarke Ford und Informationen durch den Vereinspräsidenten, Kantonsrat Ernst Dobler.

Nachwuchsförderung nicht vernachlässigen

Ernst Dobler mahnte, die Bedingungen für Gewerbebetriebe in den Dörfern nicht zu verschlechtern. Gewerbliche Kunden seien lokal, und die Betriebe seien auf lokale Standorte angewiesen, um ihre Dienstleistungen anbieten und erbringen zu können. Heute bestehe die Gefahr, dass Gewerbetreibende als Mieter aus den Dorfkernen vertrieben würden und keinen bezahlbaren Ersatz fänden.

Dem Fachkräftemangel wirkt man nach Ansicht von Ernst Dobler am Besten mit einer Erziehung entgegen, welche die Jugendlichen zu Leistungsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein führe. Die Grundfertigkeiten Lesen, Schreiben und Rechnen würden immer die Basis für alles Wissen und Können bilden. Der akademische Weg dürfe nicht gegen den beruflichen ausgespielt werden. Aber eine höhere Maturitätsquote dürfe nicht mit sinkenden Anforderungen erkauft werden.

Auf dem Lehrstellenmarkt sei Nervosität fehl am Platz. Wenn jetzt nicht alle Lehrstellen besetzt werden könnten, ändere sich die Situation in den nächsten Jahren wieder. Der Präsident riet den Kollegen, seinem Beispiel zu folgen und einem Flüchtling die Chance zu geben.

Seit 21 Jahren selbständig

Inhaber und Verkaufsleiter der Oberuzwiler Ford-Garage ist Peter Voney. In der Buchhaltung wird er von seiner Frau Silvia unterstützt. Mittlerweile sind auch sein Sohn Philipp und dessen Frau Sabrina im Unternehmen. Von den zehn Mitarbeitenden sind drei Lehrlinge.

Philipp Voney gab einen kurzen Überblick über den Werdegang des Unternehmens. Sein Vater Peter Voney hat 1982 die Geschäftsführung einer Garage an der Bahnhofstrasse in Niederuzwil übernommen. Jenes Gebäude ist abgebrochen worden, und heute steht dort das Casa Solaris. 1994 konnte das heutige Gebäude an der Wiesentalstrasse in Oberuzwil mit dem runden Ausstellungsraum bezogen werden. 1997 hat Peter Voney den Schritt in die Selbständigkeit gewagt. 2010 ist der Sohn Philipp in die Firma eingetreten. Er ist im Verkauf und in der Administration tätig.

Philipp Voney wies darauf hin, dass das Familienunternehmen die ganze Palette an Dienstleistungen vom Verkauf von Neuwagen, Vorführwagen, Occasionen und Nutzfahrzeugen über sämtliche Service- und Reparaturarbeiten bis zur Einlagerung von Reifen anbiete.

Ford seit 60 Jahren in der Schweiz

Marc Brunner, Marketing-Manager von Ford-Schweiz, skizzierte die Geschichte der amerikanischen Ford-Werke, 1903 gegründet, von Ford-Schweiz, 1958 gegründet, und stellte die Palette der angebotenen Modelle und die heute möglichen technischen Finessen vor.