Die Anwohner des Stadtweiers, welche sich gegen das Restaurant-Projekt «Altstadtgarten» wehrten, wurden als «Verhinderer» und «Querulanten» beschimpft. Vieles mussten sie sich anhören. Dahinter steckte der Wunsch der Bevölkerung, ein Restaurant am Stadtweier zu bekommen. Doch nun ist alles anders und die Rekurrenten stehen plötzlich als Sieger da – und die Stadt Wil zum zweiten Mal innerhalb von gut zwei Monaten als Verlierer. Schon der neue Zonenplan hatte Mängel aufgewiesen und zu Rekursen geführt. Mit dem Resultat, dass es in jener Thematik zurück auf Feld eins ging. Gleiches zählt nun beim Altstadtgarten. Die Planungen beginnen, wenn überhaupt, von vorne.

«Zu den Verlierern gehört die Stadt Wil, da sie nicht einmal einen Testbetrieb eines Restaurants hinbekommt», sagt hallowil.ch-Chefredaktor Simon Dudle im Videokommentar. «Die eigentlichen Verlierer sind aber die Bewohner der Stadt Wil, die auf ein Bistrot am Weier verzichten müssen», so Dudle weiter. Alles in allem sei die Entwicklung «einfach nur enttäuschend». (red)

Der komplette Videokommentar:

 

Darum kommt der «Altstadtgarten» nicht.