«Frau Regierungspräsidentin, ich verspreche es!» Vier Frauen und elf Männer, die erfolgreich die Ausbildung zur Polizistin/zum Polizisten mit eidg. Fachausweis absolviert haben, wurden im Rathaus Frauenfeld vereidigt. Sie gehören zu den ersten Absolventen der zweijährigen polizeilichen Grundausbildung. Ins Korps aufgenommen wurden ausserdem 25 Polizistinnen und Polizisten, die in den vergangenen zwei Jahren von anderen Korps zur Kantonspolizei Thurgau gestossen sind.

Die vereidigten Polizistinnen und Polizisten legten vor Regierungspräsidentin Cornelia Komposch und über der Thurgauer Fahne das Amtsgelübde ab. Die Vorsteherin des Departements für Justiz und Sicherheit zeigte sich erfreut über die Berufswahl der jungen Frauen und Männer und darüber, dass die Kantonspolizei Thurgau offenbar attraktiv für Quereinsteigerinnen und -einsteiger ist. «Ich möchte Ihnen danken, dass Sie diesen anspruchsvollen Berufsweg beschreiten und bereit sind, sich für das Wohl des Kantons Thurgau einzusetzen, dass Sie bereit sind, die schönen wie die herausfordernden Seiten des Berufes auf sich zu nehmen.» Weiter formulierte sie ihre Erwartung, dass die Arbeit immer im Interesse und zum Wohl der Gesellschaft, der Einwohnerinnen und Einwohner sowie der Gäste ausgeübt werde.

Kommandant Jürg Zingg rief seine neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu auf die Werte der Kantonspolizei – Professionalität, Respekt, Integrität und Glaubwürdigkeit – zu beherzigen und sich immer wieder selbstkritisch mit ihnen auseinanderzusetzen. Weiter sicherte er den Polizistinnen und Polizisten seine Unterstützung zu und sprach ihnen sein Vertrauen aus. «Sie sind gut und umfassend, aber auch praxisgerecht ausgebildet worden. In Ihrer Ausbildungszeit haben Sie unter Beweis gestellt, dass wir uns bei Ihrer Auswahl und Anstellung nicht getäuscht haben und Sie das Versprechen, das Sie abgegeben haben, erfüllen können und werden.»

Im Rahmen der Vereidigung fand ausserdem die Weihe der neuen Korpsfahne statt. Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch den Männerchor und das Spiel der Kantonspolizei Thurgau.