Kommenden Donnerstag 10. Januar tagt das Wiler Parlament zur ersten Sitzung im 2019. Der Jahresauftakt gestaltet sich festlich mit der Neubesetzung des Präsidiums, was im Nachgang der Sitzung auch gebührend gefeiert wird.

Marc Flückiger soll Höchster Wiler werden

Die FDP Fraktion schlägt bekannt ich ihr Fraktionsmitglied Marc Flückiger zur Wahl vor, was wohl Formsache werden wird. Marc Flückiger konnte im Vizepräsidium bereits erste Erfahrungen sammeln, sodass ihm sein Antritt kaum schwer fallen wird.

Gemäss festgelegtem Turnus gilt der Sitz im Vizepräsidium der CVP-Fraktion. Vorgeschlagen ist der bereits langjährige Parlamentarier Roland Bosshart. Positiv für die CVP-Fraktion ist die Tatsache, dass sie im Wahljahr der Kommunalwahlen den Höchsten Wiler stellen kann.

Neubesetzung bei den Stimmenzählenden

Als aktive Stimmenzähler stellen sich Marc Zahner SP, (bisher), Nathanael Trüb SVP, (bisher Ersatz) und Patrik Lerch SVP zur Wahl.

Als Ersatzstimmenzählende sind Susanne Gähwiler Susanne SP (bisher), Louis Scherrer und Thomas Hinder SVP vorgeschlagen.

Gemäss Geschäftsreglements des Stadtparlaments gehören dem Parlamentspräsidium von Amtes wegen auch die Fraktionspräsidenten an. Das sind von der CVP Hürsch Christoph, von der SVP Büsser Benjamin, von der FDP Breu Mario, von GRÜNE prowil Wick Guido und von der SP Ammann Schläpfer Silvia.

Sitzverteilung ständige Kommissionen

Aufgrund des Rücktritts im Präsidium der Geschäftsprüfungskommission und der damit verbundenen Wechsel der Sitzverteilung in den übrigen ständigen Kommissionen muss gemäss Geschäftsreglement der Schlüssel für die Zuteilung der Kommissionssitze an die Fraktionen neu festgelegt werden.

Danach sind die Fraktionen bei der Wahl der Kommissionen angemessen zu berücksichtigen. Die Fraktionsstärke betragen: CVP: 10; SVP: 9; FDP: 8; GRÜNE prowil: 6; SP: 6 Sitze. Die Wahlvorschläge werden erst am Vortag der Parlamentssitzung vom 9. Januar 2019 publiziert.

Für die weiteren Traktanden der Parlamentssitzung dürfte es zeitlich kaum mehr viel Platz haben auf Grund der nachfolgenden Wahlfeier für den neuen «Höchsten Wiler».

Traktandiert sind:
. Interpellation Christoph Hürsch (CVP) - Zustand der Trinkwasserversorgung der Stadt Wil
. Interpellation Guido Wick (GRÜNE prowil) - Wiler Lösung für Wiler Mittagstisch
. Wahlen in die ständigen Kommissionen für die Amtsdauer 2017 – 2020
. Anfrage Erwin Böhi (SVP) - Projekt "Älter werden im Quartier" - Verzögerung ohne Ende?
. Nachtrag I zum Reglement über die Anstellung und Besoldung des Stadtrats
. Reglement über die Einsetzung der Parlamentarischen Untersuchungskommission (PUK-Reglement)
. Anfrage Christoph Hürsch (CVP) - Kunst im öffentlichen Raum