Nach rund sechs Jahren intensiver Zusammenarbeit mit der Gemeindebehörde und den verschiedenen kantonalen Ämtern im Auftrag der Wiler Firma Marty Häuser AG erfolgte der Spatenstich für die neue Siedlung Obstgarten in Dussnang mit einem Investitionsvolumen von rund 20 Millionen Franken. Geschäftsleiter Benedikt Metzger betonte, dass die Entwicklung der Überbauung keine einfache Angelegenheit war und die Bewilligung mit der Gemeindeverwaltung Fischingen zustande kam. Nach dem Bau der neuen Erschliessungsstrasse, die bis zu den Sommerferien fertiggestellt ist, werden in Etappen die acht freistehenden Einfamilienhäuser und das Doppelhaus realisiert.

In der gleichen Überbauung werden auch drei Mehrfamilienhäuser gebaut. Bei der Konzeption dieser Objekte wurde darauf geachtet, dass die Bedürfnisse der örtlichen Bevölkerung berücksichtigt sind. Entsprechend präsentiert sich der Wohnungsmix mit mehrheitlich 2 ½ und 3 ½ Zimmer Wohnungen, die auch ein Wohnen im Alter ermöglichen. „Bei diesen Mehrfamilienhäuser, die sich im Zentrum von Dussnang befinden, ist es uns ein Anliegen, auch für die älteren Einwohner dieser Gemeinde günstigen Wohnraum zu schaffen“ sagt Metzger.

Die Gestaltung der gesamten Siedlung erfolgt unter Berücksichtigung des Gestaltungsplanes, in dem die verschiedensten Vorgaben der kantonalen Stellen abgebildet sind. „Die Umsetzung der unterschiedlichen Bedingungen war für alle projektbeteiligten Personen eine Herausforderung, die aber die Qualität der neuen Wohnbauten positiv beeinflusst“, sagt Metzger. (pd)

Post inside
Für den Obstgarten verantwortlich: Alex Keller, Ing-Büro Alex Keller AG, Benedikt Metzger, Geschäftsleiter Marty Häuser AG, Serena Schiavo, Verkaufsberaterin Marty Häuser AG, Urs Schatt, Urs Schatt Tiefbau GmbH, Willy Nägeli, Gemeindepräsident Fischingen, Paul Handermann, Urs Schatt Tiefbau GmbH, Patrick Langenegger, Urs Schatt Tiefbau GmbH, Stefan Engelbrecht, Urs Schatt Tiefbau GmbH