Für Xenja Gügi (Bildmitte) war es der erste Wettkampf über 400m Hürden in dieser Saison. Mit einer seriösen Vorbereitung konnte die 15 Jährige Athletin erstmals ihr Können unter Beweis stellen. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 70.56 Sek. darf sie sicherlich sehr zufrieden sein. Damit unterbietet sie auch gleich die geforderte Limite für die U18 Nachwuchs Schweizermeisterschaften.

Mit Lia Thalmann war eine zweite U18 Athletin am Start in München. Über 100m hat sie die gesammte Konkurrenz hinter sich gelassen und gewann den Sprint mit einer Zeit von 12.12 Sek. Damit konnte sie ihre Leistung von Basel, von vor zwei Wochen, bestätigen.

Der einzige männliche Teilnehmer Joel Gasser musste leider seinen Speerwettkampf beenden nach 2 Versuchen wegen Adduktorenproblemen.