Der Zentrumsknoten Matzingen (Rösslikreuzung) verursacht in Spitzenzeiten oftmals Stau, weil der Bahnübergang das Abbiegen blockiert. Daher wird die Kreuzung saniert, es ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem kantonalen Tiefbauamt, der Gemeinde Matzingen und der Frauenfeld-Wil-Bahn (Appenzeller Bahnen AG). Der Umbau enthält eine Lichtsignalanlage mit verkehrsabhängiger Steuerung für den Bahnübergang und den Strassenverkehr. Die Entwässerung der Verkehrsflächen wird gemäss den Anforderungen der Störfallverordnung erneuert und die Beleuchtung ersetzt.