Im letzten Herbst waren vier Mitglieder des Schulrates Uzwil neu zu wählen. Erfolgreich waren zwei Kandidaten der CVP und je eine Kandidatin der FDP und SP. Der erneut kandierende Schulratspräsident Daniel Wyder von der SP unterlag knapp der parteilosen Marion Harzenmoser. Nach nur drei Monaten sah sich Reto Wild gezwungen, aus gesundheitlichen Gründen sein Amt wieder zur Verfügung zu stellen. Seine Partei, die CVP Uzwil, hat unverzüglich bekanntgegeben, dass sie den Sitz verteidigen wolle und eine Findungskommission eingesetzt habe.

Bezüglich Schnelligkeit hat ihr die FDP Uzwil nun den Rang abgelaufen. Präsident Yves Beutler gibt die Nomination von Marcel Hilber bekannt. Mit ihm schlage die FDP eine Führungspersönlichkeit, einen Familienvater, eine in der Gemeinde verwurzelte Persönlichkeit vor. Weiter schreibt Yves Beutler: «Ein Team ist dann erfolgreich, wenn es seinen Mitgliedern gelingt, unterschiedliche Perspektiven zuzulassen, ihre unterschiedlichen Stärken und Fähigkeiten aufeinander abzustimmen und wenn sich diese letztlich ergänzen. Mit dem Rücktritt von Reto Wild verliert der Schulrat ein Mitglied, welches bereits nach kurzer Zeit die privatwirtschaftliche Perspektive einbringen konnte. Die FDP Uzwil ist überzeugt, dass durch eine stärkere Einbindung von Vertretern des lokalen Gewerbes beziehungsweise der Industrie in den Gemeindegremien zusätzliche Potenziale freigeschaffen werden können. Aus diesem Grund schlägt die Parteileitung der FDP Uzwil im kommenden Juni ihren Parteimitgliedern Marcel Hilber als Kandidat für den freiwerdenden Schulratssitz zur Nomination vor.»

Einsatz für die Öffentlichkeit

Die FDP charakterisiert ihren Kandidaten so: «Marcel Hilber, eine sehr erfahrene Führungskraft, setzt sich als Leiter Logistik und Auftragsabwicklung seit beinahe 16 Jahren mit Hingabe für den Heilpädagogischen Verein HPV Uzwil-Flawil ein. Daneben hat er sich während vieler Jahre für die Gemeinde eingesetzt. So war er beispielsweise Vize-Präsident des Elternforums Uzwil, Präsident der Elternmitwirkung und Mitorganisator der Dorfchilbi Algetshausen. Sein langjähriges Trainer-Amt beim FC Henau rundet sein starkes Engagement für die Gemeinde ab. Die Parteileitung ist überzeugt, mit Marcel Hilber eine in der Region gut vernetzte, liberal denkende und nahbare Persönlichkeit zur Nomination vorzuschlagen. Er verfügt über die notwendige Balance aus Lebens- und Berufserfahrung, fachlicher Kompetenz und sozialen Fähigkeiten und wird das Schulratsgremium aus menschlicher Sicht bereichern.»