Die Interessengemeinschaft Sport der Region Uzwil kann bereits auf das dritte Vereinsjahr zurückblicken. Mit vier Neuzugängen im Vereinsjahr 2017 gehören ihr nun 30 Vereine an. Fast alle waren an der Delegiertenversammlung im Clientis-Beratungszentrum im Mühlehof in Uzwil vertreten. Die statutarischen Traktanden gaben wenig zu reden. Beim Ausblick auf das 4. Vereinsjahr appellierten die Präsidentin Kathrin Germann und Gemeinderätin Christine Wirth an alle Vereine, sich am Gemeindeduell zwischen Uzwil/Oberuzwil und Jonschwil in der letzten Maiwoche aktiv zu beteiligen.Kathrin Germann war schon als Initiantin massgeblich für die Gründung der IG Sport der Region verantwortlich. An der Delegiertenversammlung im Clientis-Beratungszentrum in Uzwil blickte sie auf das dritte Vereinsjahr zurück, in welchem sich die Vereinigung weiter gefestigt hat. Neu sind die SAC-Sektion Uzwil, Pfadi St. Georg Uzwil, der Männersportverein Oberuzwil und die Fitnessgruppe STV Uzwil dazugestossen. Damit umfasst die IG Sport 30 Vereine. Sie geniesst die Unterstützung der beiden Gemeinden Uzwil und Oberuzwil, welche an der Versammlung durch die beiden Gemeinderätinnen Christine Wirth und Caroline Bartholet vertreten waren.

Gefragte Schnupperkurse
Im Rück- und im Ausblick kamen die Schnuppernachmittage zur Sprache. Sie werden Kindern zwischen sechs und zehn Jahren in verschiedenen Sportarten angeboten. Letztes Jahr war neu Fechten dabei, dieses Jahr ist es Curling. 87 Kinder haben 2017 vom Angebot profitiert. Auch in diesem Jahr gibt es bereits ähnlich viele Interessierte.

Einer der Höhepunkte im Berichtsjahr war die zweite Sportlerehrung im Rahmen des Herbstmarktes. Ein anderer die Herausgabe der neuen Broschüre, in welcher sich jeder der 30 Mitgliedvereine auf einer ganzen Seite vorstellt.

Sekretär hat demissioniert
Der Vorstand verliert mit Sascha Hasler eines seiner Mitglieder. Er hat das Sekretariat geführt und die Homepage betreut. Seine Aufgaben werden interimsweise von anderen Vorstandmitgliedern übernommen

Kassier Walter Epprecht hat eine ausgeglichene Jahresrechnung und ein ebensolches Budget vorgelegt. Die wichtigsten Einnahmen sind Mitgliederbeiträge von 100 Franken pro Verein und Gemeindebeiträge von 6000 Franken. Rund 5000 Franken werden für die Sportlerehrung ausgegeben.

Als einer der Vereine mit grosser Mitgliederzahl und 140 Junioren hält der Handballclub Ausschau nach Trainingsmöglichkeiten in örtlichen Hallen. Es müsse bereits nach Gossau, Niederhelfenschwil und Wil ausgewichen werden.

«Sport rauchfrei»
Emilie Lienhard, Vorstandmitglied und als Mitarbeiterin beim Sportamt des Kantons St. Gallen Botschafterin der Aktion «cool & clean» ermunterte die Vereinsdelegierten, sich am Wettbewerb «Sport rauchfrei» zu beteiligen. Wer den entsprechenden Ehrenkodex unterschreibt, nimmt an einem Wettbewerb teil, an welchem Vereine bis zu 5000 und Teams 1000 Franken gewinnen können.

Mit Elan der Bewegungswoche entgegen
Dass sich Uzwil und Oberuzwil gemeinsam am Gemeindeduell beteiligen und gegen Jonschwil antreten, ist schon lange bekannt. Jetzt aber muss die Detailplanung vorangetrieben werden. Am 25. April 2018 läuft die Anmeldefrist für die vorgesehenen Aktivitäten ab. Ansprechpartnerinnen sind Kathrin Germann (Telefon 078 793 84 93, praesident@ig-sport-uzwil.ch) und Christine Wirth (071 385 07 07, wirthchristine@bluewin.ch)

Die Bewegungswoche beginnt mit dem Startanlass am 25. Mai. Am Sonntag, 27. Mai folgt der Slow Up auf der verkehrsfreien Wiesentalstrasse. Der Schlussanlass am 2. Juni spielt sich an der Riga ab. Um mit Jonschwil mitzuhalten oder gar gewinnen zu können, braucht es aber eine Vielzahl von Aktivitäten Privater sowie von Schulen und Vereinen.

Kathrin Germann gab zahlreiche Stichworte für Bewegungsmöglichkeiten: Walking, Running, Biking, Inlineskating, Postenlauf, Pilates, Aerobic, Wandern, Geschicklichkeitsparcours, öffentliche Putzaktion, Spielturniere oder Schnuppertrainings. Auch stünden die Schwimmbäder in Uzwil und Oberuzwil offen. Was nicht gewertet werde, seien reguläre Vereinsaktivitäten.

Die Zeiterfassung wird mit einer speziellen App mit QR-Code erfolgen.